Maria ScharapowaDie Unnahbare aus Sibirien

Mit 17 gewinnt Maria Scharapowa in Wimbledon und steigt zur bestbezahlten Sportlerin des Planeten auf. Mit 28 Jahren schockt sie mit einer positiven Dopingprobe. Ihre Karriere in Bildern.

Von Matthias Schmid

Das Mädchen aus Sibirien

Nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl siedeln Scharapowas Eltern Jurij und Jelena 1986 von Weißrussland nach Westsibirien um. In Njagan kommt Tochter Maria am 19. April 1987 auf die Welt. Schon zwei Jahre später zieht die Familie ans Schwarze Meer nach Sotschi. Dort bekommt Scharapowa im Alter von vier Jahren vom Vater des ehemaligen Weltklasse-Spielers Jewgeni Kafelnikow ihren ersten Tennisschläger geschenkt. Mit ihrem Vater geht sie dann als Neunjährige in das Tenniscamp von Nick Bollettieri nach Bradenton/Florida.

Bild: imago sportfotodienst 25. April 2017, 14:352017-04-25 14:35:05 © Süddeutsche.de/schma/tbr