Leichtathletik Es fehlen Sekunden

Julian Flügel, 29, ist bisher noch nicht schnell genug gelaufen, um sich für die Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro zu qualifizieren.

(Foto: Stuart Franklin/Getty)

Julian Flügel von der TSG Roth ist der drittschnellste deutsche Marathonläufer - vom Verband wird er dennoch nicht unterstützt. So erklärt sich der 29-Jährige auch, warum er sich wohl nicht für Rio 2016 qualifizieren wird.

Von Alexander Mühlbach

Es war schon eine etwas kuriose Szene, die sich während des Frankfurter Marathons abspielte. Da wurde Philipp Pflieger, der in Berlin die bis dahin schnellste deutsche Marathonzeit in diesem Jahr hingelegt hatte, von einem Reporter vor laufenden Kameras gefragt, warum er in Frankfurt nicht nochmal läuft. Schließlich seien seit Berlin schon vier Wochen vergangen. Und mit 2:12:50 Stunden habe der Regensburger die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro um 35 Sekunden verpasst, da könne man es ja ...