Joshua Kimmich im Interview "Die entscheidende Phase bricht jetzt an"

Aus Joshua Kimmich, dem ehemaligen Mittelfeldspieler, ist ein eleganter Rechtsverteidiger geworden.

(Foto: dpa)

Joshua Kimmich hat die Position von Philipp Lahm übernommen. Der 23-Jährige über Vorbilder, Guardiola und Heynckes und warum er beim FC Bayern von Anfang an akzeptiert wurde.

Von Christof Kneer und Benedikt Warmbrunn

SZ: Herr Kimmich, am Residenztheater in München läuft gerade ein Theaterstück mit dem Namen "Philipp Lahm". Schon mal gehört?

Joshua Kimmich: Ehrlich? Das wusste ich nicht. Lohnt sich's denn, da reinzugehen?

Durchaus, aber: Um Fußball geht's da nicht und um Philipp Lahm eher indirekt. Haben Sie mit dem Original-Lahm eigentlich noch Kontakt?

Im Moment nicht, nein. Ich habe ihn nach seinem Rücktritt nur einmal noch gesehen, bei einer Veranstaltung, aber seitdem nicht mehr. In der Kabine oder beim Training war ...