Handball-WM vorm Achtelfinale
Von Saskia Aleythe

Ein Ungar liefert tentakelartig den schönsten Treffer, Australiens Fans sind durch nichts zu erschüttern und den Deutschen wachsen Flügel. Wer hat nun die besten Chancen auf den WM-Titel? Eine Bilanz der Vorrunde - und die wichtigsten Fragen und Antworten vor dem Achtelfinale.

Von Saskia Aleythe

Wie schneidet Deutschland ab? So ein bisschen darf ja spekuliert werden, wie ernst Frankreich das letzte Gruppenspiel gegen Deutschland genommen hat - war der aktuelle Weltmeister doch schon vorzeitig fürs Achtelfinale qualifiziert. Und auch Gedankenspiele um den nächsten Gegner haben eventuell eine Rolle gespielt. Nichtsdestotrotz könnte der Sieg das deutsche Team so sehr beflügeln, dass es jetzt sogar für eine Medaille reicht. Wichtig dabei: Achtelfinal-Gegner Mazedonien nicht unterschätzen. Das Team startete zwar verhalten in die WM, präsentierte sich aber gegen Russland und die sonst überragenden Dänen stark. Und sie stellen mit Kiril Lazarov einen der erfolgreichsten WM-Schützen.

Bild: AFP

20. Januar 2013, 09:21 2013-01-20 09:21:49  © SZ.de

zur Startseite