Handball Kiels Torwart trifft ins leere Tor

Stark gegen Szeged: Kiels Niklas Landin.

(Foto: imago/objectivo)

Dank Niklas Landin erreicht der THW Kiel das Champions-League-Viertelfinale. Der umstrittene Baseball-Held Alex Rodriguez kündigt sein Karriereende an.

Handball: Die Handballer des THW Kiel stehen im Viertelfinale der Champions League. Der deutsche Rekordmeister besiegte am Mittwochabend im Achtelfinal-Rückspiel vor heimischem Publikum den ungarischen Vizemeister Pick Szeged mit 36:29 (18:14). Das Hinspiel drei Tage zuvor hatte der THW mit 29:33 verloren. Die Kieler treffen in der Runde der Besten acht Teams auf Titelverteidiger FC Barcelona. Die meisten Tore für den THW warf Marko Vujin (9). Bei den Ungarn waren Dean Bombac und Jonas Källmann (je 7) am erfolgreichsten. Die Kieler blieben sich treu: Noch nie in 18 Jahren Champions League scheiterten sie schon Achtelfinale. Allerdings mussten die Schleswig-Holsteiner harte Gegenwehr brechen. Erstmals egalisierten sie den Vier-Tore-Rückstand aus dem Hinspiel in der 18. Minute (11:7). Danach leisteten sie sich in Abwehr und Angriff aber wieder mehrfach Fehler und fielen bis auf ein Tor Vorsprung zurück, um sich bis zur Pause erneut ein Polster von vier Treffern zuzulegen.

Das hektische Spiel stand auch in der zweiten Hälfte lange auf der Kippe. Drei Minuten vor Spielschluss lagen die Kieler mit acht Toren vorn. Vor 10 250 begeisterten Zuschauern zeigte THW-Torwart Niklas Landin beeindruckende Paraden und erzielte sogar einen Treffer selbst. Nach einer Abwehraktion warf er den Ball über das gesamte Feld flach ins leere ungarische Tor. Außerdem hielt er in der drei Siebenmeter. "Er ist einer der besten Torhüter der Welt, er war überragend", lobte Trainer Alfred Gislason.

Tennis: Julia Görges und Carina Witthöft stehen beim Tennis-Turnier in Miami in der zweiten Runde. Die 27-Jährige Görges aus Bad Oldesloe besiegte am Mittwoch zum Auftakt Nao Hibino aus Japan mit 7:6 (8:6), 6:4. Bereits zu Jahresbeginn hatte sich die Weltranglisten-66. gegen die drei Plätze vor ihr geführte Hibino beim Turnier in Auckland behauptet. Görges' nächste Gegnerin ist Samantha Stosur. Die erfahrene Australierin ist beim mit 6,844 Millionen Dollar dotierten Event an Position 26 gesetzt. Danach setzte sich Witthöft gegen die Weißrussin Alexandra Sasnowitsch mit 6:2, 4:6, 6:1 durch. Die 21 Jahre alte Hamburgerin trifft in der zweiten Runde auf die Russin Swetlana Kusnezowa.

Baseball: Der wegen seiner Doping-Vergangenheit umstrittene Baseball-Superstar Alex Rodriguez wird Ende 2017 seine Karriere beenden. Der 40 Jahre alte Third Baseman der New York Yankees erklärte gegenüber espn.com, dass die übernächste Saison seine letzte sein wird. "Ich habe die Jahre genossen, aber es wird Zeit, nach Hause zu gehen und ein Dad zu sein", sagte Rodriguez, der wegen seiner Verwicklung in den Biogenesis-Skandal für die gesamten 162 Spiele plus Play-offs der Saison 2014 aus dem Verkehr gezogen worden war. In den letzten beiden Jahren wird "A-Rod", der seit 1994 in der MLB spielt und Nummer vier der "ewigen" Homerun-Bestenliste ist, noch einmal kräftig abkassieren: Die verbliebenen zwei Saisons seines Zehn-Jahres-Vertrages bei den Yankees bringen ihm 40 Millionen US-Dollar ein.

Borussia Mönchengladbach: Tobias Strobl wechselt zur neuen Bundesligasaison ohne Ablöse von 1899 Hoffenheim zu Borussia Mönchengladbach. Nach Borussia-Angaben vom Mittwoch erhält der 25 Jahre alte Defensivspieler einen bis 30. Juni 2020 datierten Vertrag."Wir freuen uns sehr, dass sich mit Tobias Strobl ein bundesligaerfahrener Spieler für Borussia entschieden hat. Er ist in der Defensive auf mehreren Positionen einsetzbar und passt auch charakterlich sehr gut zu uns", kommentierte Sportdirektor Max Eberl die Personalie.

Strobl absolvierte 21 Zweitligaspiele für den 1. FC Köln und 80 Erstligapartien für Hoffenheim. "Ich hatte drei schöne Jahre in Hoffenheim und möchte mich unbedingt mit dem Klassenerhalt verabschieden. Ab Sommer freue ich mich dann auf die neue Herausforderung in Mönchengladbach", sagte der 25-Jährige.

Die berühmtesten Rauswürfe aus der DFB-Elf

mehr...