Hamburger SV Ende Legende

Vor Kurzem war Uwe Seeler wieder bei einem Heimspiel des HSV im Stadion. Wie war's? "Gut", sagt er, "bis das Spiel kam."

(Foto: imago/Philipp Szyza)

Uwe Seeler hat mit dem HSV viel erlebt. Aber so eine Saison wie diese noch nie. Zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesliga muss sich sein Verein wirklich auf das Schlimmste einstellen.

Von Peter Burghardt

Die älteste Tochter öffnet die Tür, ihr Vater sitzt hinten im Büro. Der Teppichboden im Gang: blau mit blau-weiß-schwarzen Rauten, das Logo des Hamburger SV. An den Wänden Bilder, Urkunden, Wimpel, Trikots. "Die HSV-Geschichte ist schon gewaltig", sagt Uwe Seeler, der mal einer der besten Stürmer der Welt war, und das beim HSV, einst einer der besten Vereine Europas.

"Schöne Zeiten", sagt Uwe Seeler in den Räumen seiner Stiftung in Norderstedt am Rande Hamburgs, vor ihm steht ein Kaffeebecher ...