Golf Auf der schiefen Bahn

Kennt Horrorstories über den Verkehr auf Long Island: Tiger Woods ist deswegen mit seiner Yacht zu den US Open angereist.

(Foto: Julie Jacobson/AP)

Die US Open galten lange als schwieriges Golf-Turnier. Nun wurde das korrigiert. Das könnte Tiger Woods entgegenkommen, der wieder zum erweiterten Favoritenkreis gehört.

Von Gerald Kleffmann, Southampton/München

Ja, klar, Tiger Woods nickte, als er gefragt, wurde, ob er auch Horrorstories über den Verkehr kenne. Wie die letzten beiden Male, als die US Open im Shinnecock Hills Golf Club ausgetragen worden waren. 1995, "da hatte ich Glück, mein Vater und ich konnten auf der Yacht eines Klubmitglieds wohnen", sagte Woods. Er musste nicht wie andere sich erst in zwei Stunden über die vollgestopften Straßen in dieser Nadelöhrgegend namens Long Island östlich von New York City quälen. 2004 kam ...