Fußball-Transferticker Matthäus dementiert Mallorca-Gerüchte

Doch nicht nach Mallorca: Lothar Matthäus. 

(Foto: Getty Images)

Das Transferfenster ist geöffnet und in den Vereinen tut sich einiges: Lothar Matthäus wird nicht Trainer bei RCD Mallorca, ein Frankfurter geht nach Lautern, der Brasilianer Kaká könnte Real Madrid für 25 Millionen Euro verlassen. Der Transfertag zum Nachlesen.

Von Jonas Beckenkamp, Jürgen Schmieder und Saskia Aleythe

Das Transferfenster im europäischen Fußball ist geöffnet und die ersten Wechsel stehen fest. Über andere wird hingegen nur gemunkelt - erfahren Sie im Liveblog von Süddeutsche.de, welche Fußballer es in die Bundesliga zieht, wer aus dem Land flüchtet und was sich in den internationalen Ligen tut.

Das Wichtigste vom Tage:

- Von Frankfurt zum FCK: Benjamin Köhler wechselt.

- Doch nicht Mallorca: Matthäus wird nicht Trainer auf der Insel.

- Mailand oder Madrid: Kaká würde gerne gehen.

17:17 Uhr

Liebe Leser, was am Mittwoch Pep Guardiola war, ist heute Sven-Göran Eriksson: Gar nicht im Lande, und macht trotzdem von sich reden. Der Schwede hat 1860 München nun nämlich abgesagt. Die hatten ihm eigentlich schon eine Trainingsjacke mit Namen bestickt. Die ganze Posse haben unsere Kollegen fein säuberlich notiert. Wir verabschieden uns nun von Ihnen und begrüßen Sie morgen zu der Wochenendausgabe des Transfertickers auf Süddeutsche.de.

16:40 Uhr

Eine Runde Zitate-Raten. Wer sagt folgenden Satz? "Es macht mich stolz, weiterhin für meine Heimat zu spielen." Na? Ok, dafür kommen wohl mehrere Kandidaten in Frage, richtig ist aber: Markus Feulner. Der hat nämlich mit Nürnberg verlängert, bis Juni 2015. 

15:10 Uhr

Der FC Augsburg bekommt nun auch wieder Zuwachs: André Hahn kommt vom Drittligisten Kickers Offenbach, unterschrieben hat der Mittelfeldspieler einen Vertrag bis Sommer 2016. "Wir bedauern den Abgang von André Hahn, freuen uns aber auch sehr für ihn, dass er durch seine tolle Entwicklung in den letzten eineinhalb Jahren bei uns in Offenbach nun die Chance bekommt, sich in der Bundesliga zu beweisen", sagte OFC-Sportkoordinator Ramon Berndroth.

14:38 Uhr

Aus England schwappt folgende Nachricht zu uns herüber: Der FC Southampton trennt sich von Trainer Nigel Adkins - und präsentiert sogleich seinen Nachfolger. Der Argentinier Mauricio Pochettino wird fortan das Amt übernehmen. Erfolglos war Adkin nicht gerade, Southampton hatte innerhalb der letzten fünf Tage vier Auswärtspunkte geholt und ist seit fünf Ligaspielen unbesiegt. Was die Verantwortlichen wohl zu der Entscheidung getrieben hat? "Diese Entscheidung ist mit Blick auf die langfristigen Ambitionen getroffen worden", teilte der Klub mit. So so.

13:52 Uhr

Es gibt Spieler wie Philipp Lahm, die haben die Gabe bzw. das Laster, auf dem Platz aufzufallen und sonst nirgends. Und solche wie Gianluigi Buffon, die ab und an auf dem Platz auffallen, aber vor allem jenseits des Fußballstadions. Der italienische Nationaltorwart hat nun seinen Vertrag bei Juventus Turin verlängert - um zwei Jahre bis 2015. Und so werden die Juve-Fans weiter von ihrem Torhüter hören, der mal in einen Wettskandal verwickelt ist, und mal mit Äußerungen, die eine Nähe zu Rechtsradikalen suggerieren, auf sich aufmerksam macht. Sie werden weiter Fotos von Buffon mit seiner Ehefrau, einem tschechischen Unterwäschemodel, bestaunen können. Und ab und an einen gehaltenen Elfmeter. So wie schon seit 2001.

12:51 Uhr

(Foto: dpa)

Der Erfolg von Eintracht Frankfurt weckt offenbar nicht nur in der Bundesliga Begehrlichkeiten. Der FC Bayern soll ja auf der Suche nach jungen Spielern bereits Interesse an Frankfurts Sebastian Jung und seinem Teamkollegen Sebastian Rode gezeigt haben. Laut der italienischen Sportzeitung Corriere dello Sport hat nun Inter Mailand ein Tauschgeschäft vorgeschlagen: Jung soll aus Hessen in die Serie A wechseln, dafür bekommt die Eintracht den Kroaten Marko Livaja. Der Außenverteidiger Jung besitzt in Frankfurt einen Vertrag bis 2014 - per Aussteigsklausel könnte er die Eintracht aber im Sommer für etwa 2,3 Millionen Euro verlassen. Sollten die Bayern aber ernsthaft Interesse an Jung haben, müssen sie wohl keine Angst vor Konkurrenz haben. Gerade erst haben sie sich den begehrtesten Trainer der Welt gekrallt. Außerdem scheint Jung nicht gerade einen Faible für die Serie A zu haben: "Spiele aus der Liga gucke ich nicht", hatte er der Bild-Zeitung mal gesagt.

10:42 Uhr

Einst war er einer der besten Spieler der Welt, jetzt hält er bei Real Madrid die Bank warm - die Rede ist vom Brasilianer Kaka, der ja so gerne zurück zum AC Mailand möchte. Gestern berichteten wir, dass er mit seinem alten Spezi Robinho in Italien beim Essen gesichtet wurde und bei einem Wechsel zu seinem ehemaligen Klub sogar auf Gehalt verzichten würde. Und heute? Gibt es noch nichts neues, außer, dass die spanische Zeitung Marca auf ihrer Webseite berichtet, Kaka könne für 25 Millionen Euro Madrid verlassen. Hm, kaum zu glauben, dass die klammen Mailänder ihren Sparkurs für ihren einstigen Liebling unterbrechen. Kann denn nicht Berlusconi in Kürze etwas einfädeln?

10:37 Uhr

Es muss nicht immer die erste Liga sein, das weiß wohl auch Lothar Matthäus. Entsprechend dieses Credos hat sich jetzt der Frankfurter Benjamin Köhler entschieden, eine Etage tiefer aktiv zu sein. Laut Homepage der Eintracht wechselt der Mittelfeldmann zum 1. FC Kaiserslautern. Dort haben sie in diesem Winter bereits kräftig nachgerüstet: Mit dem Dortmunder Chris Löwe und dem Bayern-Nachwuchsmann Mitchell Weiser wollen die Pfälzer zurück in die Bundesliga. Jetzt also auch noch Köhler - ist ja nicht weit von Frankfurt nach Kaiserslautern. 

10:34 Uhr

Gestern erheiterte uns die Meldung der Bild-Zeitung, dass Lothar Matthäus angeblich als Coach beim spanischen Klub RCD Mallorca im Gespräch sei. Und heute? Kommt es, wie wir es vorhersagten: Das ist nichts dran. Unser Loddar wird keinesfalls zum dem Verein mit dem deutschen Hauptinvestor Utz Claassen gehen. "Ich kenne Herrn Claassen seit vielen Jahren. In den Gesprächen ging es nie um einen Trainerjob bei Real Mallorca", sagte der 51-Jährige zu entsprechenden Spekulationen. Aber, irgendeinen anderen Job würde er schon gerne machen, na klar. "Es kommen immer wieder Angebote rein, auch aus Deutschland aus der Ersten, Zweiten und Dritten Liga", sagte er. "Doch da waren immer einige Steine, die nicht wegzuräumen waren." Es waren oft sehr große Steine, ja. 

10:31 Uhr

Herzlich Willkommen zum Transferblog an diesem schönen Wintertag, liebe Leser! Wir eiern gar nicht lange rum und kommen gleich zum Wechselgeschehen in den umtriebigen Fußballklubs dieses Planeten. Nach dieser Woche mit der Guardiola-Verpflichtung der Bayern kann uns ohnehin nichts mehr schocken ...