Fußball-Transfers – Nikola Djurdjic

Nikola Djurdjic: Zum Abschluss noch ein lustiges Kerlchen. Der Serbe Nikola Djurdjic soll Greuther Fürth eigentlich vor dem Abstieg bewahren. Sein Engagement begann jedoch mit gewissen Hürden: Mit Visa-Problemen hing Djurdjic, der zuvor beim norwegischen Klub FK Haugesund spielte, kurz nach Jahresbeginn in seiner Heimat Serbien fest. Die Serben wollten den Angreifer nicht ausreisen lassen, eine schnelle Einigung über die deutsche Botschaft war auch nicht möglich, denn: Die hatte an diesem Tag zu. Nun ist Djurdjic jedoch in Fürth angekommen, fühlt sich pudelwohl und sagt Sätze wie: "Das ist eine der besten zweiten Ligen der Welt." Sollte er die Fürther nicht eigentlich vor dem Abstieg bewahren?

(Foto: Imago)

Bild: imago sportfotodienst 29. Januar 2013, 08:412013-01-29 08:41:23 © Süddeutsche.de/ebc/jbe