Fußball-Bundesliga Paderborn mit Rekordtor an der Spitze

Jubel um den Rekordmann: Moritz Stoppelkamp in der Mitte seiner Kollegen.

(Foto: Bongarts/Getty Images)

Treffer aus 83 Metern: Moritz Stoppelkamp schießt in der Nachspielzeit aus so großer Entfernung ein Tor wie nie zuvor jemand in der Fußball-Bundesliga. Schalke 04 holt zwar zwei Tore auf, verliert aber Boateng und Draxler. VfB Stuttgart ist Letzter.

Aufsteiger SC Paderborn steht für den Moment an der Spitze der Fußball-Bundesliga. Der Neuling aus Ostwestfalen feierte mit dem 2:0 gegen Hannover 96 seinen ersten Heimsieg im Oberhaus und führt das Klassement vor dem Abendspiel von Borussia Dortmund beim FSV Mainz 05 vor 1899 Hoffenheim an, das mit 2:0 beim VfB Stuttgart gewann.

Nach zwei Platzverweisen gegen Kevin-Prince Boateng und Julian Draxler an dessen 21. Geburtstag musste sich der FC Schalke 04 mit einem 2:2 gegen Eintracht Frankfurt begnügen. Der FC Augsburg feierte mit dem 4:2 gegen Werder Bremen seinen zweiten Sieg nacheinander

Schalke 04 konnte den Schwung aus der Champions League nicht in den Liga-Alltag mitnehmen und bleibt weiter ohne Sieg. Drei Tage nach dem 1:1 beim FC Chelsea reichte es für Schalke nach Platzverweisen gegen Kevin-Prince Boateng (61./Gelb-Rot) und Julian Draxler (71./Rot) gegen Frankfurt immerhin noch zu einem Zähler. Der von Coach Thomas Schaaf erstmals in dieser Saison für die Startelf berücksichtigte Alexander Meier (15.) und Marco Russ (24.) trafen für die Gäste. Eric-Maxim Choupo-Moting (40./Handelfmeter) und Draxler (50.) für die Gelsenkirchener. Nach Gelb-Ror für Slobodan Medojevic (85.) beendete auch die Eintracht die Partie zu zehnt.

Paderborn sorgt im Fußball-Oberhaus weiter für Furore und hat sich erst einmal ganz oben in der Tabelle festgesetzt. Durch Treffer von Elias Kachunga (71.) und Moritz Stoppelkamp (90.+3) aus gut 80 Metern gewannen die Ostwestfalen im Verfolgerduell gegen Hannover mit 2:0. Damit hielten die Serie des Neulings, der seit dem 4. April kein Punktspiel mehr verloren hat. Für die 96er war es die erste Niederlage seit dem 6. April.

Diskutieren Sie mit uns den 4. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Der Hamburger SV kämpft leidenschaftlich gegen den FC Bayern, der BVB unterliegt abgeklärten Mainzern und Aufsteiger Paderborn schießt sich mit einem Tor, das Bundeligageschichte schreibt an die Tabellenspitze. Welche Erkenntnisse lassen sich aus den bisherigen Ergebnissen des 4. Spieltags ziehen? Diskutieren Sie mit uns. mehr ... Ihr Forum

Auch im 100. Bundesliga-Spiel auf der Trainerbank des VfB Stuttgart blieb Armin Veh der erste Saisonsieg mit den Schwaben versagt. Im Derby gegen 1899 Hoffenheim kassierte der VfB schon die dritte Niederlage im vierten Spiel und fiel auf den letzten Platz zurück. Anthony Modeste (15.) und Tarik Elyounoussi (84.) trafen für das Team von Markus Gisdol.

Tobias Werner (77.) und Tim Matavz (90.+3) machten gegen Bremen den zweiten Saisonsieg für Augsburg perfekt. Dabei schien Werder nach dem Treffer von Franco di Santo (56./Foulelfmeter) zum 2:2 auf das vierte Remis zuzusteuern. U-19-Europameister Davie Selke hatte Werder mit seinem ersten Bundesliga-Tor in der 3. Minute in Führung gebracht. Danach drehten Daniel Baier (14.) und Paul Verhaegh (45.+3/Foulelfmeter) noch vor der Pause die Partie für den FCA.


Quelle: Opta Sportdaten

Mehr Statistiken finden Sie im Bundesliga-Datencenter und im

Bundesliga Live-Ticker