Fußball-Bundesliga Köln vermiest Schalke den Rekord

Vereinsrekord verpasst: Klaas-Jan Huntelaar (links) und Franco di Santo sind enttäuscht.

(Foto: dpa)

Der 1. FC Köln hat in seiner Jubiläumspartie die Erfolgsserie des FC Schalke beendet. Bei ihrem 1500. Auftritt in der Bundesliga gewannen die Rheinländer dank der Auswärtstore von Zugang Anthony Modeste (45. Minute), Yannick Gerhardt (79.) und Simon Zoller (84.) am Sonntag mit 3:0 (1:0).

"Die Enttäuschung ist groß, aber die Köpfe bleiben oben. Wir dürfen das nicht überbewerten. Man muss die vergangenen Wochen als Ganzes sehen", sagte Schalkes zuletzt unüberwindbarer Torwart Ralf Fährmann: "Wir haben sechs Spiele in Folge gewonnen, jetzt waren wir einmal nicht auf der Höhe." Die Gastgeber verpassten mit ihrer Niederlage vor 61 723 Zuschauern den Vereinsrekord von sieben Pflichtspiel-Erfolgen nacheinander. Schalke 04 bleibt damit nach acht Spieltagen mit 16 Zählern Tabellendritter. Die Kölner etablieren sich mit nun 14 Punkten im oberen Drittel: "Wenn man 3:0 auf Schalke gewinnt, dann hat man vieles richtig gemacht. Das Konterspiel war richtig gut, wir sind sehr zufrieden", jubelte FC-Trainer Peter Stöger.

Im 79. Erstliga-Westderby zwischen Königsblau und Rot-Weiß rotierte Schalkes Coach André Breitenreiter kräftig. Drei Tage nach dem 4:0 in der Europa League gegen Tripolis fanden sich gleich vier Neue in seiner Startformation. Gästetrainer Stöger hielt sich mehr zurück: Nur Pawel Olkowski rückte im Vergleich zum 1:1 gegen Ingolstadt wieder als Rechtsverteidiger in die Kölner Startformation.

Die Gäste kamen schon in der 7. Minute zur ersten Gefahrensituation: Einen Konter über Yuya Osako und Jonas Hector schloss Gerhardt mit einem Schuss ab, der das Schalker Gehäuse nur knapp verfehlte. Der 19-jährige Leroy Sané, zuletzt dreimal nacheinander für Schalke erfolgreich, versuchte es auf der Gegenseite aus der zweiten Reihe - FC-Torwart Timo Horn klärte erst im Nachfassen (17.).

Bürki macht den Hampelmann

mehr... Bilder

Modeste, Gerhardt und Zoller erzielen die Treffer für die Gäste vom Rhein

Kölns neuer Angreifer Modeste deutete dann binnen 60 Sekunden zweimal an, warum er im Moment ein steter Unruheherd ist: Schalke-Keeper Fährmann musste sich gegen den frei stehenden Angreifer ganz breit machen, um einen Treffer von Modeste zu verhindern (26.). Die Kölner wollten nicht ausdrücklich mauern, sonder ihre Chancen auf dem Weg nach vorne suchen - das machte Modeste mit einem Schuss in der 27. Minute erneut klar.

Die Schalker, die in der Europa League gegen Tripolis durch Franco Di Santos Hattrick schon nach 45 Minuten mit 3:0 geführt hatten, taten sich diesmal ungleich schwerer. Bei Klaas-Jan Huntelaars Kopfball an das Außennetz (29.) hatten die Schalker Anhänger allerdings schon den Torschrei auf den Lippen. Sanés Direktabnahme in der 40. Minute fand in Horn ihren Meister - und dann schockte Mittelstürmer Modeste mit einem Beinschuss gegen Fährmann die Gastgeber-Elf mit seinem sechsten Saisontreffer zum 1:0.

Nach der Pause versuchten sich die Gastgeber dann an einer Art Einbahnstraßenfußball Richtung Kölner Tor. Die Offensivaktionen der Schalker hatten aber viel zu wenig Durchschlagskraft. Mit der Einwechslung des Offensivspielers Eric-Maxim Choupo-Moting für den defensiveren Leon Goretzka (66.) erhöhte Coach Breitenreiter das Risiko. Doch es war Johannes Geis, der Horn mit einem Freistoß (73.) aus zentraler Position und rund 23 Metern zu einer Rettungstat zwang. Gerhardt mit seinem ersten Saisontreffer und Zoller machten dann jedoch alles klar.

5:1 - FC Bayern demütigt Dortmund

Eine Halbzeit lang kann der BVB dagegenhalten, dann dreht der FC Bayern auf. Thomas Müller, Robert Lewandowski und Mario Götze erzielen die Treffer zum 5:1-Erfolg. mehr ...