Fußball-Bundesliga Abdellaoue wird Schwabe, Freiburg holt Pilar

Künftig ein Schwabe: Mohammed Abdellaoue.

(Foto: Bongarts/Getty Images)

Der VfB Stuttgart verstärkt sich in der Offensive. Freiburg leiht einen Wolfsburger Spieler aus. Thomas Stratos wird neuer Trainer bei Jahn Regensburg. Tobias Kamke erreicht das Achtelfinale in Halle. Annika Beck ist in Nürnberg erfolgreich.

Bundesliga, Stuttgart: Der Bundesliga-Wechsel von Mohammed Abdellaoue von Hannover 96 zum VfB Stuttgart ist perfekt. Der norwegische Fußballstürmer unterschrieb bei den Schwaben einen Vierjahresvertrag. Das gaben beide Clubs am Dienstag bekannt. "Ich freue mich, dass wir Moa für uns gewinnen konnten. Er ist ein international erfahrener Spieler mit außergewöhnlichen Fähigkeiten. Mit ihm können wir im Offensivbereich deutlich flexibler agieren", erklärte Stuttgarts Sport-Vorstand Fredi Bobic. Über die Höhe der Ablöse wurde Stillschweigen vereinbart. Laut Medienberichten soll sie bei gut 3,5 Millionen Euro liegen. Für gut eine Million Euro hatte Hannovers damaliger Manager Jörg Schmadtke Abdellaoue vor knapp drei Jahren aus Norwegen verpflichtet. In 103 Pflichtspielen für 96 schoss der 27-Jährige 35 Tore. 2011 wurde er zu Norwegens Fußballer des Jahres gekürt.

Bundesliga, HSV: Der Abschied von Heung-Min Son (20) beim Hamburger SV steht offenbar unmittelbar bevor. "Wir denken, dass der Transfer in den nächsten Tagen zustande kommt. Ich gehe davon aus, dass es für Son nach Leverkusen geht", sagte Oliver Kreuzer, neuer Sportdirektor des Fußball-Bundesligisten, bei Sky Sport News HD. Der Südkoreaner soll beim Werksklub Nationalspieler André Schürrle ersetzen, der vor einem Wechsel zum FC Chelsea in die englische Premier League steht. Der finanziell angeschlagene HSV soll für Son eine Ablöse von rund zehn Millionen Euro kassieren. Der 1,83 m große Angreifer wechselte 2008 aus seiner Heimat zu den Hanseaten und entwickelte sich in den vergangenen beiden Spielzeiten zum Leistungsträger. In der abgelaufenen Saison hatte Son mit seinen zwölf Saisontreffern das Interesse mehrerer Top-Klubs geweckt. Der HSV hatte vergeblich versucht den 2014 auslaufenden Vertrag mit seinem Stürmer zu verlängern.

Bundesliga, Freiburg: Fußball-Bundesligist SC Freiburg treibt die personellen Planungen weiter voran und hat den dritten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet. Der Europa-League-Teilnehmer leiht den 14-maligen tschechischen Nationalspieler Vaclav Pilar für ein Jahr vom Ligarivalen VfL Wolfsburg aus. Die Breisgauer, die zuvor Mike Hanke (Borussia Mönchengladbach) und Felix Klaus (SpVgg Greuther Fürth) an die Dreisam geholt hatten, sicherten sich zudem eine Kaufoption für den Offensivspieler.

Fußball, dritte Liga: Der frühere Bundesliga-Profi Thomas Stratos ist neuer Coach beim Fußball-Drittligisten Jahn Regensburg. Der 46-Jährige wurde am Dienstag unmittelbar vor dem Trainingsauftakt der Oberpfälzer als Nachfolger von Franciszek Smuda präsentiert, der den Abstieg des Traditionsclubs aus der 2. Liga nicht verhindern konnte. "Ich freue mich sehr über die Chance, mich beim SSV Jahn Regensburg in der 3. Liga als Trainer beweisen zu können", sagte Stratos, der beim Zweitliga-Absteiger einen Einjahresvertrag erhielt. "Thomas Stratos ist ein ehrgeiziger Trainer, der das Profigeschäft kennt und dem wir zutrauen, unser junges Team zu führen und die Spieler weiterzuentwickeln", sagte Regensburgs neuer sportlicher Leiter Christian Keller.

Tennis, Turnier in Halle: Tobias Kamke hat beim Tennis-Turnier in Halle ohne Probleme das Achtelfinale erreicht. Der Lübecker gewann am Dienstag bei der mit 779 665 Euro dotierten Rasen-Veranstaltung gegen den Polen Lukasz Kubot mit 6:4, 6:0. Nach 68 Minuten verwandelte der 27-Jährige seinen zweiten Matchball. Damit stehen bei den Gerry Weber Open bereits vier deutsche Tennisprofis im Achtelfinale. Am Montag hatten Florian Mayer und Mischa Zverev ihre Auftakthürden erfolgreich gemeistert. Die deutsche Nummer eins Tommy Haas hatte zum Auftakt ein Freilos.