Regionalliga Die Löwen kehren in die Arena zurück

Hier wollten die Münchner Löwen eigentlich nicht mehr spielen: der Arena in Fröttmaning.

(Foto: Florian Peljak)

...allerdings nur für ein Spiel: Fürs Derby gegen 1860 ziehen die Bayern-Amateure in die Fröttmaninger Arena um. Russlands Leichtathleten bleiben bis auf Weiteres suspendiert. Leon Goretzka ist zurück im Mannschaftstraining.

Meldungen in der Übersicht

Regionalliga: Das Stadtduell in der Regionalliga zwischen der zweiten Mannschaft von FC Bayern und dem TSV 1860 findet in der Münchner Arena statt. Anpfiff der Begegnung des 36. Spieltags am Sonntag, 29. April, ist um 15.00 Uhr."Das Derby wird ein echtes Spitzenspiel und vielleicht wegweisend im Kampf um die Meisterschaft und die damit verbundene Qualifikation für die Aufstiegsrunde zur 3. Liga sein", sagte Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic. Wegen der großen Bedeutung des Spiels solle dieses "in unserer Heimat, der Allianz Arena, stattfinden".

Eintrittskarten für das Spiel sind ab Montag erhältlich. Die Preise liegen analog zu denen in der eigentlichen Spielstätte an der Grünwalder Straße bei 5,- Euro (Stehplatz), 10,- Euro (Sitzplatz Kurve) und 15,- (Sitzplatz Gerade).Nach 23 Spielen führt 1860 die Tabelle der Regionalliga mit 49 Punkten an. Die Bayern Amateure sind mit 45 Zählern Zweiter. Das Hinspiel im "Sechzgerstadion" im vergangenen Oktober hatten die Roten 1:0 gewonnen.

Leichtathletik: Russlands Leichtathleten bleiben bis auf Weiteres suspendiert. Wie der Weltverband IAAF nach seiner Council-Sitzung am Dienstag mitteilte, werde der russische Verband RUSAF, der wegen des Dopingskandals seit November 2015 ausgeschlossen ist, nicht wieder aufgenommen. "Einige Voraussetzungen sind erfüllt worden, einige wichtige aber noch nicht", sagte Rune Andersen, Vorsitzender der IAAF Task Force für Russland: "Deshalb haben wir dem Council vorgeschlagen, die RUSAF nicht wieder aufzunehmen. Das Council hat dem einstimmig zugestimmt."

Andersen drängt nun auf ein Meeting mit dem russischen Verband sowie mit dem Sportministerium, um wichtige Fragen zu klären. Ansonsten könnten auch die als neutrale Athleten für internationale Wettkämpfe zugelassenen Russen ihr Startrecht verlieren. Auch ein kompletter Ausschluss Russlands aus der IAAF sei denkbar, sagte Andersen. Das nächste Council-Meeting der IAAF ist für Juli terminiert.

Leon Goretzka: Der FC Schalke 04 kann im kommenden Bundesligaspiel am Freitag (20.30 Uhr/Eurosport) beim FSV Mainz 05 womöglich wieder auf Leon Goretzka zurückgreifen. Der 23 Jahre alte Fußball-Nationalspieler kehrte am Dienstag ins Mannschaftstraining des Tabellenzweiten zurück. Beim 1:0 gegen Hertha BSC am vergangenen Samstag hatte Goretzka wegen einer Fußverletzung nicht im Kader gestanden. Auch Abwehrspieler Thilo Kehrer (nach Infekt) und Cedric Teuchert (Knieprobleme) konnten wieder an der Übungseinheit teilnehmen

Vom Konsenskandidaten bis zur großen Lösung

mehr...