Joshua Kimmich

Freute sich laut eigener Aussage auf das Duell gegen 222-Millionen-Neymar, "dafür trainierst du jeden Tag". Freute sich nach dem 0:1 in der zweiten Minute etwas weniger. Schickte schnell drei schöne Bälle auf Thomas Müller und eine noch schönere Ecke, Kimmich teilte sich an diesem Abend das Gehirn mit Müller. Hatte sich nach 20 Minuten auch an das Tempo der Pariser Konter gewöhnt, das sich irgendwo zwischen außergewöhnlich und unmenschlich bewegt. Stoppte zwei Mal vor der Pause verdienstvoll den Raketenangriff, bekam einmal Gelb. Erarbeitete sich auch in der zweiten Hälfte einen kleinen Prinzenstatus im Prinzenpark. Bei einem 0:3 muss man das erstmal hinkriegen.

Bild: AP 27. September 2017, 22:512017-09-27 22:51:20 © Sz.de/schm