FC Bayern Rummenigge will auf Ersatzkauf für Boateng verzichten

Hamburger SV - Bayern München Fußball - 1. Bundesliga - 18. Spieltag - Hamburger SV - Bayern München am 22.01.2016 im Volksparkstadion in Hamburg. Bayerns Jerome Boateng (r) und Hamburgs Pierre-Michel Lassoga. Foto: Lukas Schulze/dpa (Wichtiger Hinweis: Aufgrund der Akkreditierungsbestimmungen der DFL ist die Publikation und Weiterverwertung im Internet und in Online-Medien während des Spiels auf insgesamt fünfzehn Bilder pro Spiel begrenzt.) +++(c) dpa - Bildfunk+++

(Foto: dpa)
  • Der Bayern-Boss sagt, es gebe keinen guten Spieler auf dem Markt.
  • Jérôme Boateng selbst zeigt sich enttäuscht wegen seiner Zwangspause.

Karl-Heinz Rummenigge hat nach dem Ausfall von Fußball-Weltmeister Jérôme Boateng einen Blitztransfer des FC Bayern München im Winter ausgeschlossen. "Es gibt keinen guten Spieler, der auf dem Markt ist. Und Notlösungen bringen einen am Ende des Tages nicht weiter. Dementsprechend werden wir nichts machen", sagte Rummenigge am Dienstag im Interview der Deutschen Presse-Agentur. "Wenn es etwas auf dem Markt gegeben hätte, was dem Qualitätsanspruch des FC Bayern gerecht geworden wäre, hätten wir uns damit befasst", berichtete Rummenigge: "Aber nur irgendetwas zu machen, um die Hysterie zu befriedigen, haben wir alle abgelehnt." Man habe "immer noch einen Kader, der es total in sich hat", betonte der Vorstandsvorsitzende.

Die Oberschenkelverletzung des Innenverteidigers sei zudem nicht so "dramatisch" wie zunächst befürchtet. Weitere Untersuchungen - auch beim früheren Vereinsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt - hätten dies ergeben. Boateng werde dem deutschen Rekordmeister womöglich "im letzten Drittel der Rückrunde wieder zur Verfügung stehen".

Ein Umdenken bei den Saisonzielen lehnt Rummenigge ab. "Nein, das werden wir nicht. Wir haben gesagt: Unser Ziel ist es, die deutsche Meisterschaft zu gewinnen, und das als erster Verein der Bundesliga zum vierten Mal nacheinander", sagte der 60-Jährige. Dazu wolle man in Champions League und Pokal eine gute Rolle spielen. "Ich weiß, dass viele von uns jetzt, da Pep Guardiola uns im Sommer verlässt, das Triple erwarten. Ich bin mir sicher, dass wir eine gute Rückrunde spielen werden. Aber ich empfehle, mit den Erwartungen der Öffentlichkeit etwas rationaler und gelassener umzugehen."

Unterstützung von Löw

FC Bayern: "Wir haben die Seuche am Stiefel"

Der Ausfall von Jérôme Boateng trifft den Meister, weil die Statik des Spiels in Gefahr gerät. Ihm bleibt nur noch eine Rumpf-Innenverteidigung. Von Benedikt Warmbrunn mehr...

Manche Medien hatten über einen Wechsel von Weltmeister Shkodran Mustafi vom FC Valencia spekuliert. Boateng selbst sagte am Dienstag zu seiner Verletzung: "Ich bin natürlich enttäuscht, das ist schon ein schwerer Schlag. Aber jetzt versuche ich natürlich, so schnell wie möglich wieder auf den Platz zu kommen. Ich brauche ein bisschen Geduld, aber ich versuche, positiv nach vorne zu gucken", sagte Boateng dem Vereinssender. Es fehle ein "wichtiger Spieler", betonte Kapitän Philipp Lahm, "deshalb wünschen wir uns, dass er so bald wie möglich wieder auf dem Platz steht".

Bundestrainer Joachim Löw rechnet bei der EM in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) dennoch weiter fest mit seinem Abwehrchef. Er werde Boateng "die Tür so lange wie möglich offenhalten", sagte Löw am Montag: "Jérôme ist eine Kämpfernatur und arbeitet top professionell, er hat den Willen und die Einstellung, alles dafür zu tun. Er braucht nun auch Geduld und sollte sich nicht unter Druck setzen. Wir werden ihn unterstützen."