FC Bayern in der EinzelkritikKimmix, Martínix und Rodrígix gegen die Bullen

Beim Teutates! Robben idefixt über den Platz, Boateng hätte zum Zeitvertreib auch Hinkelsteine tragen können. Der FC Bayern in der Einzelkritik.

Aus dem Stadion von Martin Schneider

Sven Ulreich

Im DFB-Pokal im Zentrum der Aufmerksamkeit, weil der Torwart im Konzept Elfmeterschießen eine nicht unwichtige Rolle spielt. Die Bundesliga kennt diese Fußball-Form des russischen Roulettes nicht, und so kann es passieren, dass ein Torwart zwar mitspielt, aber nicht weiter auffällt. Ulreich hatte gegen neun Leipziger Feldspieler zwei Sicherheitsschleusen vor sich - einmal Javi Martínez und das Duo Hummels/Boateng. Durch beide Türen kamen die Leipziger fast nie durch, weswegen Ulreich einen sogenannten Manuel-Neuer-Spieltag erlebte: Da muss man als Torwart zwar schon anwesend sein, aber nichts weiter tun. Hatte so um die 70. Minute 23 Ballkontakte, davon waren 18 Pässe.

Bild: AFP 28. Oktober 2017, 20:582017-10-28 20:58:44 © SZ.de/vit