FC Bayern in der EinzelkritikWenn Alaba sich fast verrenkt

David Alaba arbeitet eifrig an einer Gehaltserhöhung und verhindert artistisch ein Gegentor, Rafinha will mit Pässen auf Robben ein Traumduo beerben und Toni Kroos hat Glück, dass Joachim Löw nicht im Stadion sitzt. Der FC Bayern beim 2:0 gegen Eintracht Braunschweig in der Einzelkritik.

Aus dem Stadion von Lisa Sonnabend

FC Bayern in der Einzelkritik – Manuel Neuer

David Alaba arbeitet eifrig an einer Gehaltserhöhung und verhindert artistisch ein Gegentor, Rafinha will mit Pässen auf Robben ein Traumduo beerben und Toni Kroos hat Glück, dass Joachim Löw nicht im Stadion sitzt. Der FC Bayern beim 2:0 gegen Eintracht Braunschweig in der Einzelkritik.

Manuel Neuer: Vom "Koan Neuer" zum Kapitän: Übernahm nach den Ausfällen von Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger die Aufgabe, vor dem Spiel dem Schiedsrichter die Hand zu schütteln. Erledigte dies souverän wie ein Präsident eines G8-Staates. Stand während der ersten Halbzeit meist irgendwo zwischen Strafraum und Mittellinie herum, blickte recht gelangweilt und konnte sich schon mal Gedanken machen, welche Weihnachtsgeschenke er für die Teamkollegen besorgt. In der zweiten Hälfte hatte er mehr zu tun: Klärte einmal auf der Linie und stoppte einmal Dominik Kumbela, als dieser alleine auf ihn zulief. Blickte fortan hoch konzentriert, die Weihnachtsgeschenke haben ja noch Zeit.

Bild: dpa 30. November 2013, 18:112013-11-30 18:11:53 © SZ.de/ska