FC Bayern in ChinaShanghai liebt Thomas Müller

Die Asien-Tour des FC Bayern hat begonnen. Bereits am Flughafen von Shanghai fluten die Fans die Empfangshalle - mit teils kurioser Ausstattung.

Für alle, die am Wochenende Twitter und Instagram gemieden haben: Ja, der FC Bayern ist tatsächlich nach China aufgebrochen, zahlreiche Beweisfotos fluteten dabei die sozialen Netzwerke. Sie sehen hier: Rafinha (2.v.r.), der noch unschlüssig ist, ob er sich Gin Tonic oder Wodka-O genehmigen soll. Oder handelte es sich dabei doch nur Orangensaft und Wasser? Egal.

Bild: Bongarts/Getty Images 17. Juli 2017, 15:162017-07-17 15:16:05 © SZ.de/ska/chge