FC Bayern bei Papst FranziskusVergeben und vergessen

25 Minuten beim Heiligen Vater: Papst Franziskus empfängt den FC Bayern - und ist gar nicht nachtragend ob des 1:7 seiner Stadtmannschaft am Vorabend. Sogar Argentinien-Schreck Mario Götze schenkt er ein Lächeln.

FC Bayern ante Portas: Zwölf Stunden nach dem 7:1-Sieg gegen den AS Rom fährt der Mannschaftsbus am Mittwochvormittag in Vatikan-Stadt vor. Kurz vor der Pivataudienz bei Papst Franziskus richten sich Karl-Heinz Rummenigge und Co. noch einmal den Anzug.

Bild: Bongarts/Getty Images 22. Oktober 2014, 13:452014-10-22 13:45:41 © SZ.de/mvl/ebc