Severin Freund

So läuft seine Saison bisher: Wie Schlierenzauer konnte auch der Deutsche Severin Freund in dieser Saison bereits ein Springen gewinnen - im russischen Nischni Nagil. Mit Ausnahme des ersten Wettbewerbs in Klingenthal (16. Rang) schaffte es der Niederbayer in diesem Winter immer unter die besten Zehn. Die Belohnung ist Platz vier im Gesamtweltcup, nicht weit hinter Anders Fannemel, Roman Koudelka und Hayböck.

Chancen auf den Tournee-Titel: Freund führt das deutsche Team zur Tournee. Der 26-Jährige Mannschafts-Olympiasieger von Sotschi ist selbstbewusst: "Ich habe definitiv das Zeug zum Gesamtsieg", sagte er. Und auch Bundestrainer Werner Schuster gibt sich zuversichtlich: "Wir wollen um den Sieg springen". Es nagt an den Deutschen, dass die Österreicher die vergangenen sechs Tourneen gewannen. Gelingt Freund bei den Heimspringen in Oberstdorf und Garmisch ein guter Start, kann er am Ende um den Sieg mitspringen und 13 Jahre nach Sven Hannawald der erste Deutsche Gesamtsieger werden.

Bild: dpa 26. Dezember 2014, 15:072014-12-26 15:07:20 © Süddeutsche.de/dpa/sid/gba