London 2012 Paralympics - Schwimmerin Daniela Schulte
Von Saskia Aleythe

Olympia war gestern, jetzt kommen die Paralympics: Mit einem nie da gewesenen Aufgebot an Athleten starten die Spiele der Menschen mit Behinderung am Mittwoch in London. Oscar Pistorius sprintet wieder, Alex Zanardi fährt Handbike, aber wer trägt eigentlich die deutsche Fahne? Zehn Dinge, die Sie über die Paralympics wissen sollten.

Von Saskia Aleythe

Fahnenträgerin Daniela Schulte: Was Hockeyspielerin Natascha Keller bei den Olympischen Spielen war, das ist Daniela Schulte bei den Paralympics: Fahnenträgerin. Nach all den Erfolgen, die die blinde Schwimmerin bei drei paralympischen Teilnahmen feiern konnte, ist das auch verdient. In Atlanta gewann sie 1996 als 14-Jährige zwei Mal die Goldmedaille, mittlerweile hält sie 17 Weltrekorde. Über die Nominierung war die heute 30 Jahre alte Schulte dennoch erstaunt. "Bei so vielen Spitzenathleten, die wir in der Mannschaft haben, habe ich nicht damit gerechnet, dass die Wahl auf mich fällt", sagt Schulte. "es ist das i-Tüpfelchen meiner Karriere, und ich freue mich sehr auf den Abend, an dem ich stolz unsere Mannschaft anführen werde."

Bild: dpa

29. August 2012, 12:01 2012-08-29 12:01:49  © SZ.de/ska/jüsc

zur Startseite