Elfte Partie der Schach-WM Carlsen verteidigt den Weltmeister-Titel

Magnus Carlsen (rechts) gegen Viswanathan Anand.

(Foto: dpa)
  • Partie elf der Schach-WM bringt die Entscheidung: Viswanathan Anand macht am Ende einen entscheidenden Fehler, Magnus Carlsen gewinnt.
  • Im Gesamtklassement steht es 6,5:4,5 für Carlsen. Damit bleibt der junge Norweger Weltmeister.

Sieg für Carlsen

Schach-Weltmeister Magnus Carlsen hat bei der WM in Sotschi durch einen Sieg in der elften Partie seinen Titel erfolgreich verteidigt. Der 23-Jährige bezwang in der vorletzten Begegnung nach knapp vier Stunden seinen Herausforderer Viswanathan Anand aus Indien und liegt damit uneinholbar mit 6,5:4,5 Punkten in Führung. Carlsen gewann insgesamt drei Partien, der 44-Jährige Anand lediglich eine Partie.

Im Vorjahr hatte Carlsen den damaligen Titelträger Anand in dessen Heimat Chennai entthront und als zweitjüngster Spieler der Schach-Geschichte den WM-Titel gewonnen. Das Duell in der russischen Olympiastadt Sotschi hatte am 8. November begonnen und war auf zwölf Begegnungen angesetzt.

Carlsen verteidigt den Weltmeister-Titel

Partie elf bringt die Entscheidung bei der Schach-WM: Magnus Carlsen gewinnt, weil er Viswanathan Anands Attacken souverän pariert. Der junge Norweger bleibt Weltmeister. Alle Ereignisse bei der Schach-WM mehr ...