Elf des Bundesliga-Spieltags – Shawn Parker

Shawn Parker: Als Hauptdarsteller taugte der Mainzer Shawn Parker beim müden 0:0 zwischen seinem FSV und dem SC Freiburg allemal - dabei spielte er nur 21 Minuten. Der U20-Nationalspieler hatte sich in der Schlussphase auf extrem ungeschickte Weise einen Platzverweis eingehandelt: Erst probierte er eine plumpe Schwalbe und sah Gelb, dann attackierte er ungestüm SC-Keeper Baumann im Strafraum und musste runter. Eigentlich eine klare Sache - nur nicht für seinen Trainer Thomas Tuchel: "Das waren zwei Fehlentscheidungen", echauffierte sich der Coach,  "das ist natürlich bitter. Der Junge weiß gar nicht, wie ihm geschehen ist." Zur Reflexion darf der 19-Jahrige jetzt eine Partie aussetzen. 

Bild: dpa 21. Januar 2013, 08:332013-01-21 08:33:47 © SZ.de/jbe/hum