Elf des Bundesliga-SpieltagsKlopp erklärt Lewandowski die Fußballwelt

Dortmunds Robert Lewandowski gibt auf Geheiß seines Trainers die Verfolgung von Gerd Müller auf, auch Bastian Schweinsteiger und Philipp Lahm müssen weniger arbeiten als üblich. Und die Fans von Werder Bremen setzen im Abstiegskampf ein bemerkenswertes Zeichen.

Elf des Bundesliga-Spieltags – Klaar-Jan Huntelaar

Dortmunds Robert Lewandowski gibt auf Geheiß seines Trainers die Verfolgung von Gerd Müller auf, auch Bastian Schweinsteiger und Philipp Lahm müssen weniger arbeiten als üblich. Und die Fans von Werder Bremen setzen im Abstiegskampf ein bemerkenswertes Zeichen.

Die Elf des Bundesliga-Spieltags.

Klaas-Jan Huntelaar: Er fehlte dem FC Schalke sieben Wochen wegen einer Verletzung. Im wichtigen Duell gegen den Hamburger SV gab er sein Comeback und trug maßgeblich dazu bei, dass die Königsblauen weiter auf die Qualifikation für die Champions League hoffen dürfen. Den 1:1-Ausgleich legte er Bastos auf, für die Treffer zwei bis vier sorgte der Holländer selbst. Zwar wurde er jeweils stark freigespielt und musste sich für seinen Dreierpack nicht gerade aufreiben. Sagte selbst: "Das war mein bestes Spiel in diesem Jahr, und für uns ein wichtiger Schritt." Huntelaar macht Schalke besser.

(mane)

Bild: dpa 29. April 2013, 09:452013-04-29 09:45:27 © SZ.de/jbe/hum