158765609
Von Carsten Eberts, London

Thomas Müller erzielt einen Treffer, bevor er auf den Allerwertesten fällt. Später gelingt Mario Mandzukic auch noch ein Tor, das Gerd Müller zur Ehre gereicht hätte. Bastian Schweinsteiger holt sich Vorsichts-Gelb ab - und Arjen Robben dürfte auch ohne eigenen Treffer besser gelaunt sein. Der FC Bayern beim 3:1 gegen Arsenal in der Einzelkritik.

Von Carsten Eberts, London

Manuel Neuer: Seit der Winterpause unbezwungen, 450 Minuten in fünf Spielen. Freute sich deshalb am meisten auf die angekündigte Arsenal-Offensivkraft. Müsste doch mit dem Teufel zugehen, sollten ihm die Herren Walcott, Ramsey und Podolski nicht Anlass zur Auszeichnung geben. Das Spiel lief anders als erwartet: Neuer bekam erst überhaupt nichts zu tun, leistete sich dann nach einer Ecke seinen wohl größten Stellungsfehler der Saison, als er sich auf Van Buyten und/oder Martínez verließ, wo er selbst hätte klären müssen. Ist damit immerhin nicht mehr unbezwungen.

Bild: AFP

20. Februar 2013, 11:15 2013-02-20 11:15:00  © SZ.de/jüsc

Stimmen Sie ab
  • 0% unsere Nutzter haben für " Bester Bayern-Spieler! " abgestimmt.

  • 0% unsere Nutzter haben für " Eine gute Leistung. " abgestimmt.

  • 0% unsere Nutzter haben für " Eher unter dem Durchschnitt. " abgestimmt.

  • 0% unsere Nutzter haben für " Das war nicht sein Abend! " abgestimmt.

zur Startseite