DFB-Elf vor Brasilien Letzter WM-Test gegen Armenien

DFB-Elf: Zum Test in Mainz

Einen Tag vor dem Abflug zur Fußball-WM in Brasilien bestreitet die deutsche Nationalmannschaft ein Testspiel gegen Armenien. Erstmals wird damit in Mainz ein A-Länderspiel ausgetragen.

Die deutsche Nationalmannschaft bestreitet ihre Generalprobe für die Fußball-WM in Brasilien am 6. Juni gegen Armenien in Mainz. Den Beschluss des Präsidiums teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Freitag mit. Damit ist die Planung für die WM-Vorbereitung nun offiziell abgeschlossen.

Einen Tag nach dem Benefiz-Länderspiel gegen das Team um den Dortmunder Bundesligaprofi Henrich Mchitarjan fliegt das DFB-Team am 7. Juni vom Frankfurter Flughafen aus nach Südamerika. Zuvor stehen noch die Länderspiele gegen Chile in Stuttgart (5. März), gegen Polen in Hamburg (13. Mai) und gegen Kamerun in Mönchengladbach (1. Juni) an.

In Mainz findet damit erstmals ein A-Länderspiel statt. Veranstalter der Partie ist die DFB-Stiftung Egidius Braun. Die Einnahmen kommen den Stiftungen des DFB und des Ligaverbandes zugute. "Wir sind froh, dass wir die Planungen für die WM nun abgeschlossen und in Absprache mit der Sportlichen Leitung nach Polen und Kamerun mit Armenien den dritten Gegner gefunden haben", sagte DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock.

Armenien steht derzeit auf Platz 35 der FIFA-Weltrangliste. In der Qualifikation für die WM 2014 hat das Team unter anderem in Dänemark und Tschechien gewonnen. Beide bisherigen Begegnungen mit Armenien konnte die deutsche Mannschaft für sich entscheiden: Im Rahmen der Qualifikation für die WM 1998 in Frankreich gewann sie am 9. Oktober 1996 mit 5:1 in Jeriwan. Das Rückspiel am 10. September 1997 in Dortmund endete 4:0 für das DFB-Team.