Das Glossar zur Champions League O wie Otelul Galati

Der rumänische Supercupsieger kommt erstmals in die Champions League, der Koeffizient ist etwas für Mathe-Studenten, das Pflichtenheft der Uefa fordert 200 Euro Antrittsgeld und auch Georg Friedrich Händel gehört dazu: Die neue Champions League von A bis Z.

Von Jürgen Schmieder

Arena in Fröttmaning, die: Austragungsort des Finals am 19. Mai 2012. Natürlich wird der FC Bayern daran teilnehmen, auch wenn seit Einführung der Champions League in der Saison 1992/93 noch nie ein Verein in seinem Heimatort im Endspiel gestanden hat. Damit niemand auf die Idee kommt, die Teilnahme sei garantiert, hat sich der FC Bayern in eine Gruppe mit kniffligen Gegnern (Manchester City, dem FC Villareal und dem SSC Neapel) losen lassen. Gegner im Finale: natürlich Barcelona, FC.

Endspielort 2012: die Arena in München.

(Foto: dapd)

Barcelona, FC: beste Fußballmannschaft des Universums, was gravierende Auswirkungen auf alle anderen Vereine der Welt hat. Niest Trainer Josep Guardiola, dann bekommen alle anderen Trainer weltweit einen deftigen Schnupfen. Haben in der Arena in Fröttmaning bereits einen Autohersteller-Cup gewonnen, überlassen deshalb den Gewinn der Champions League dem FC Bayern. Außerdem hat Guardiola versprochen, in dieser Saison nicht zu niesen.

Chelsea, FC: Seit 2003 Spielzeug des russischen Oligarchen Roman Abramowitsch, dem das Computerspiel "Premier League Manager" irgendwann zu langweilig geworden ist. Seitdem in jedem Jahr Favorit, jedoch in jedem Jahr erfolglos. Von Abramowitsch jedoch extrem seriös geführt. Wie man wirklich mit Geld um sich wirft, zeigen andere Investoren (Siehe Eto'o, Samuel) viel besser.

Doping, das: Möglichkeit zur illegalen Leistungssteigerung. Kommt in der Champions League nicht vor, schließlich steht in Artikel 26 des Reglements: "Doping ist verboten und wird bestraft." In der vergangenen Saison gab es 740 Kontrollen - alle waren negativ. Wer nun anmerkt, dass 740 Kontrollen zu wenig sein könnten, dem sei ein Satz aus einer Uefa-Pressemitteilung ans Herz gelegt: "Uefas Doping-Kontroll-Programm basiert auf einer durchdachten Risiko-Einschätzung und einem detaillierten Plan zur Ausführung der Tests."

Der Wirtschaftsfaktor

mehr...