Bundesliga Nationalspieler Hector hält Köln die Treue

Jonas Hector bleibt beim 1. FC Köln.

(Foto: Bongarts/Getty Images)
  • Obwohl der 1. FC Köln ziemlich sicher in die zweite Liga absteigt, verlängert Kapitän Jonas Hector seinen Vertrag.
  • Der Nationalspieler, der bei der WM dabei sein dürfte, unterschreibt bis 2023.
  • Hector sagt: "Ich bin diesem Klub sehr verbunden."

Fußball-Nationalspieler Jonas Hector hat sich trotz des fast sicheren Abstiegs in die zweite Bundesliga zum 1. FC Köln bekannt. Der 27-Jährige wird keinen Gebrauch von seiner Ausstiegsklausel machen und verlängerte seinen Vertrag stattdessen um zwei weitere Jahre bis 2023.

Das teilte der Verein am Montag mit. "Der 1. FC Köln hat mir den Weg von der Regionalliga bis in die Nationalmannschaft ermöglicht", sagte Hector: "Ich bin diesem Klub sehr verbunden und dankbar und fühle mich in Köln sehr wohl."

Hector: "Es wäre problemlos möglich gewesen zu wechseln"

Schon seit Wochen war vermutet worden, dass dem "Effzeh" einige Leistungsträger auch im Fall des Abstiegs erhalten bleiben könnten. Hector bestätigte nun: "Es wäre problemlos möglich gewesen, nach dieser Saison zu einem anderen Verein zu wechseln, aber für mich fühlte sich das nicht richtig an."

"Ich habe mir viele Gedanken gemacht", sagte Hector über seine Beweggründe: "Das Ergebnis ist für mich eindeutig: Ich gehöre zum FC und will mit dem Team und unseren Fans im Rücken in der neuen Saison wieder voll angreifen." ​

Am Sonntag hatte der FC durch das 2:2 (1:2) gegen Schalke 04 wohl auch die letzte Chance auf den Klassenerhalt verspielt, drei Spieltage vor Schluss beträgt der Rückstand auf den Relegationsrang acht Punkte. "Jonas' Bekenntnis zum FC ist ein großartiges Signal für die Mannschaft, den Verein und unsere Fans", erklärte Kölns Geschäftsführer Armin Veh. Hector sei "ein besonderer Typ, wie es sie im heutigen Profifußball selten gibt".

Hector kam 2010 vom saarländischen Klub SV Auersmacher zum 1. FC Köln. Nach zwei Jahren in der U21 rückte er 2012 in den Profikader auf. Seitdem absolvierte Hector 187 Pflichtspiele für den FC. Zudem kam er in bisher 36 Spielen für die deutsche Nationalmannschaft zum Einsatz.

Kovac wird die Spekulationen nicht los

Die Frankfurt-Fans nehmen dem Coach den Wechsel zum FC Bayern übel, weiter wird über einen vorzeitigen Nachfolger diskutiert. Der Spielplan hält dazu zwei Pointen bereit. Von Tobias Schächter mehr...