Bundesliga Hoffenheims Trainer schafft Probleme

Kaum da, schon bereitet er seinen Kollegen Probleme: Hoffenheim-Trainer Julian Nagelsmann.

(Foto: Bongarts/Getty Images)

In nur 180 Minuten verleiht Julian Nagelsmann 1899 Hoffenheim eine neue Frische - und macht den Abstiegskampf endlich wieder richtig spannend.

Kommentar von Christof Kneer

Bernd Stöber wird zurzeit immer vergessen, und man kann ruhig mal sagen, dass das nicht ganz gerecht ist. Stöber, 63, hat zum Beispiel mal ein paar Jahre die U16-Nationalmannschaft des DFB trainiert und dort unter anderem die Bender-Zwillinge unterrichtet.

Auch an der Trainerakademie des Deutschen Fußball-Bundes hat sich Stöber in verschiedenen Funktionen mehrere Verdienste erworben, und deshalb darf bei aller Euphorie um den Trainerakademie-Absolventen Julian Nagelsmann dieser Fakt nicht unterschlagen werden: Stöber, nicht Nagelsmann, war der jüngste Mensch, der in der 1963 gegründeten Fußball-Bundesliga bisher auf einer Trainerbank Platz nahm.

Nagelsmann schafft Dreifachrekord

Am 23. Oktober 1976 - knapp elf Jahre vor der Geburt von Julian Nagelsmann - coachte Stöber als Nachfolger des entlassenen Slobodan Cendic ein Erstligaspiel des 1. FC Saarbrücken, im Alter von 24 Jahren und 47 Tagen. Zur historischen Wahrheit zählt allerdings auch, dass die Partie 1:5 endete - worauf Stöbers Interimstrainer-Erstligakarriere nach exakt einem Spiel endete. Eine Woche später übernahm Manfred Krafft, an den sich zumindest jene Älteren noch erinnern, die auch noch wissen, wer Slobodan Cendic ist.

Das Ende des Wild-West-Fußballs

Der VfB Stuttgart ist die beste Rückrundenmannschaft in der Bundesliga - auch weil Trainer Jürgen Kramny weniger radikal ist als sein Vorgänger. mehr ...

An Julian Nagelsmanns Dreifachrekord ändert das freilich gar nichts: Der 28-jährige Coach der TSG Hoffenheim bleibt - erstens - der bisher jüngste Cheftrainer auf einer Bundesliga-Bank. Somit ist er - zweitens - auch der bisher jüngste Bundesligatrainer, der je einen Punkt geholt hat, vor einer Woche in Bremen. Und seit diesem Wochenende, seit dem 3:2 gegen Mainz ist er - drittens - auch der jüngste Trainer, dem jemals ein Sieg gelang.