Bundesliga André Schürrle sendet schöne Grüße an Löw

Plötzlich wieder in Form: André Schürrle

(Foto: dpa)
  • Die ganze Saison ist André Schürrle im Formtief, dann schießt der Wolfsburger Angreifer drei Tore gegen Hannover.
  • "Es war extrem wichtig zu zeigen, dass ich noch da bin", sagte Schürrle auch im Hinblick auf die Nationalmannschaft.
  • Tabelle und Ergebnisse der Bundesliga finden Sie hier.
Von Carsten Eberts, Hannover

André Schürrle hat ein gutes Gedächtnis. Klar wusste er noch, wann er in seiner Karriere einen Hattrick erzielt hatte. "Gegen Gibraltar mit der Nationalmannschaft und gegen Fulham mit Chelsea", so seine prompte Antwort. Nein, das habe ihm niemand eingeflüstert. Schürrle, 25, lächelte: "Sowas vergisst man nicht."

Es war ein großer Auftritt des Wolfsburgers beim 4:0-Auswärtserfolg in Hannover. Insbesondere, weil Schürrle - gemessen an seiner Ablösesumme von rund 32 Millionen Euro - bislang eher wenige große Auftritte in Wolfsburg hatte. Ein Jahr spielt der Fußball-Weltmeister von 2014 nun beim VfL, nur selten hat Schürrle seiner Mannschaft so helfen können wie an diesem Derbyabend.

Drei Treffer in 26 Minuten, einer vor, zwei nach der Halbzeit. "Das tut extrem gut", sagte Schürrle.

In einem Spiel hat Schürrle mehr Tore erzielt als in 33 Partien zuvor

Oft hatte Schürrle in Wolfsburg nur auf der Bank gesessen. Entweder, weil sein Trainer Dieter Hecking andere Spieler bevorzugte. Oder weil er nicht fit war. Zuletzt, gegen die Bayern, fehlte er wegen Adduktorenproblemen. Im Sommer hieß es, Schürrle habe sich womöglich "kaputt trainiert", weil es immer wieder in den Oberschenkeln zwackte. Schürrle werde in Wolfsburg einfach nicht glücklich, befanden andere.

Alles Quatsch, sagte Schürrle nun: "Es wurde viel geschrieben, viel erzählt - ich glaube, das war eine deutliche Antwort."