Borussia Dortmund's Weidenfeller makes save against Real Madrid in Champions League semi-final first leg soccer match in Dortmund
Von Felix Meininghaus, Dortmund

Lewandowski treibt seinen Marktwert mit jedem Schuss weiter in die Höhe, Mario Götze hält dem Druck mit Leichtigkeit stand und "Manni" malocht bis zum Umfallen: Borussia Dormund beim 4:1 gegen Real Madrid in der Einzelkritik.

Aus dem Stadion von Felix Meininghaus. 

Roman Weidenfeller: Bei Welt- oder Europameisterschaften wird man Dortmunds Kapitän wohl nicht mehr antreffen - und wenn, dann auf der Tribüne und nicht zwischen den Pfosten. Insofern ist es gut nachvollziehbar, dass der 32-Jährige die Spiele gegen Real zu "persönlichen Highlights" deklarierte. Borussias Torhüter spielt eine Champions-League-Saison ohne Fehl und Tadel, da machte der elfte Auftritt keine Ausnahme. Famos, wie Weidenfeller in der ersten Halbzeit Ronaldos Freistoßkracher entschärfte. Sehr viel hatte Weidenfeller nicht zu tun, aber jedes Mal, wenn er gebraucht wurde, hielt er bravourös.

Bild: Reuters

24. April 2013, 23:00 2013-04-24 23:00:45  © Süddeutsche.de/sonn

Stimmen Sie ab
  • 0% unsere Nutzter haben für " Bester Spieler auf dem Platz " abgestimmt.

  • 0% unsere Nutzter haben für " Saubere Leistung " abgestimmt.

  • 0% unsere Nutzter haben für " Hatte schon bessere Tage " abgestimmt.

  • 0% unsere Nutzter haben für " Das war nichts. " abgestimmt.

zur Startseite