Biathlet Michael GreisMit 36 Jahren auf der Zielgeraden

Mit viel Ehrgeiz zum dreifachen Olympiasieg: Biathlet Michael Greis stieg erst mit Mitte 20 in den Weltcup ein und schaffte es mit teils eigensinnigen Trainingsmethoden zum Erfolg. Auch Verletzungen trotzte er. Bis der Kopf nicht mehr wollte.

Mit viel Ehrgeiz zum dreifachen Olympiasieg: Biathlet Michael Greis stieg erst mit Mitte 20 in den Weltcup ein und schaffte es mit teils eigensinnigen Trainingsmethoden zum Erfolg. Auch Verletzungen trotzte er, bis der Kopf nicht mehr wollte.

Seine Karriere in Bildern

An Weltcup- und Olympiasiege war bei Michael Greis in seinen Anfangsjahren noch nicht zu denken: Der Sportler aus dem Allgäu widmete sich als Kind noch dem alpinen Skilauf und startete mit elf Jahren allmählich mit dem Biathlon. Erst im Alter von 20 Jahren, mit dem dritten Platz bei der Deutschen Meisterschaft, wurde sein Ehrgeiz für den Sport so richtig geweckt. Im deutschen Team musste er jedoch gegen starke Konkurrenten ankämpfen, 2002 lief er in Ruhpolding im Sprintrennen zum ersten Mal aufs Podest (Foto) - im Alter von 25 Jahren. Die Saison beendete er auf Rang 17.

5. Dezember 2012, 13:322012-12-05 13:32:59 © Sz.de/ska