Berlin Fußballspieler Max Kruse vergisst 75 000 Euro im Taxi

Ist nach einem Malheur 75 000 Euro ärmer: Max Kruse bei einem Fußballspiel am 12. März.

(Foto: Bongarts/Getty Images)
  • Bundesligaspieler Max Kruse hat Anzeige wegen Diebstahl erstattet, nachdem er 75 000 Euro Bargeld im Taxi liegen ließ.
  • Der Vorfall ereignete sich bereits im vergangenen Oktober in Berlin.
  • Der VfL Wolfsburg prüft nun Konsequenzen gegen den Stürmer.

Einen Regenschirm oder Handschuhe lässt jeder mal im Taxi liegen - Fußballer Max Kruse spielt dagegen in einer Liga: 75 000 Euro Bargeld hat der Stürmer des VfL Wolfsburg offenbar in einem Taxi in Berlin liegengelassen. Der 27-Jährige Hobby-Pokerspieler hatte womöglich am Turnier "World Series of Poker" teilgenommen, wie die Bild-Zeitung über den Vorfall im Oktober berichtete.

Demnach erstattete Kruse noch am selben Tag Anzeige wegen Diebstahls - bislang vergeblich. Das Geld sei ihm am 18. Oktober zwischen 6.15 Uhr und 7.20 Uhr in der Nähe des Savignyplatzes abhanden gekommen.

VfL-Vorstand: "Will mehr wissen"

Der VfL Wolfsburg prüft nun Konsequenzen gegen Kruse, der den Fall nach Aussage seines Beraters Thomas Strunz nicht kommentieren möchte.

VfL-Sportvorstand Klaus Allofs hat ein klärendes Gespräch mit dem Stürmer angekündigt. "Wir haben auch gerade erst Einzelheiten erfahren, und da will ich doch ein bisschen mehr drüber wissen", sagte Allofs. "Anschließend werden wir es dann einordnen und gegebenenfalls auch reagieren."