Basketball Bundesliga Bayern kassieren Heimpleite gegen Braunschweig

Herber Rückschlag für die Titelambitionen der Basketballer des FC Bayern: Sie verlieren das Heimspiel gegen die die Phantoms aus Braunschweig und haben nun genauso viele Niederlagen wie Siege auf dem Konto.

Die Basketballer des FC Bayern München haben in der Bundesliga eine überraschende Niederlage kassiert. Die Mannschaft von Trainer Yannis Christopoulos unterlag im Heimspiel gegen die New Yorker Phantoms Braunschweig 73:78 (37:37).

Die Phantoms konnten damit zum ersten Mal nach vier Niederlagen wieder einen Sieg einfahren, schafften aber erst den dritten Sieg nach zehn Begegnungen in der Liga. Erfolgreichster Werfer aufseiten der Gäste war Harding Nana mit 23 Punkten. Bei den Bayern erzielte Tyrese Ryce die meisten Zähler (17).

Die Bayern dümpeln damit weiter im Niemandsland der Tabelle und haben mit 5:5 ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Siegen und Niederlagen. Vor der Saison hatten sich die Münchner von ihrem Trainer Dirk Bauermann getrennt und den Meistertitel als Saisonziel ausgegeben.