Basketball-Bundesliga Bayern festigen fünften Tabellenplatz

Bei den Skyliners Frankfurt gewinnen die Basketballer von Bayern München mit 73:59 und festigen den fünften Tabellenplatz. Die Gastgeber bleiben dagegen im Tabellenkeller. TBB Trier schafft nach drei Pleiten wieder einen Sieg.

Bayern München hat sich in der Basketball-Bundesliga zum Jahresabschluss im oberen Tabellendrittel festgesetzt. Durch den fünften Erfolg in Serie mit 73:59 (36:31) bei Abstiegskandidat Frankfurt Skyliners festigt das Team von Ex-Bundestrainer Svetislav Pesic den Platz als Tabellenfünfter.

Kontakt zur erweiterten Spitzengruppe hielt auch TBB Trier nach zuvor drei Pleiten in Serie durch einen 78:59 (30:28)-Erfolg gegen den zuletzt erstarkten Aufsteiger Mitteldeutscher BC.

München gab sich nach seinen vier vorherigen Erfolgen mit jeweils dreistelliger Punkteausbeute in Frankfurt, das seine fünfte Niederlage in den vergangenen sechs Spielen quittieren musste, vergleichsweise genügsam.

Erfolgreichste Spieler der Bayern waren Robin Benzing mit 21 und Tyrese Rice mit 14 Zählern. Für die Skyliners trafen Zachery Peacock (15) und Quantez Robertson (14) am häufigsten. Frankfurt blieb durch die Niederlage auf dem 16. und drittletzten Platz.

Trier stoppte gegen den MBC den Negativtrend der vergangenen Spiele und vermied durch den wichtigen Heimsieg ein weiteres Abrutschen ins Mittelmaß. Für den MBC bedeutete die Niederlage einen Dämpfer nach zuvor vier Erfolgen in fünf Spielen.