Australian Open Kerber deklassiert Amerikanerin Keys

Starke Leistung im Viertelfinale der Australian Open: Angelique Kerber aus Kiel.

(Foto: AP)
  • Angelique Kerber gönnte ihrer Gegnerin in dem 51-minütigen Match gerade einmal drei Spiele.
  • Im Halbfinale der Australian Open könnte nun die Nummer eines der Welt warten: die Rumänin Simona Halep.
  • Kerber selbst kehrt mit ihrem Sieg unter die Top Ten der Weltrangliste zurück.

Angelique Kerber ist mit einem starken Match ins Halbfinale der Australian Open eingezogen. Die 30 Jahre alte Kielerin deklassierte US-Open-Finalistin Madison Keys aus den USA in nur 51 Minuten. Sie setzte sich mit 6:1 und 6:2 durch und baute ihre Gewinnserie im noch jungen Jahr auf 14 Siege aus. In Melbourne ist Kerber nun nur noch zwei Erfolge von ihrem dritten Grand-Slam-Titel entfernt.

Bereits am Donnerstag spielt sie gegen die Weltranglistenerste Simona Halep aus Rumänien oder die an Position sechs gesetzte Tschechin Karolina Pliskova um den Finaleinzug. 2016 hatte Kerber beim ersten Grand Slam des Tennisjahres ihren ersten Majortitel gewonnen, in der vergangenen Saison schied sie im Achtelfinale aus.

Kerber gelang gegen die 22-jährige Keys, die im Turnierverlauf bis dato noch keinen Satz abgegeben hatte, im achten Duell bereits der siebte Sieg. Am Montag kehrt sie damit unter die besten zehn Spielerinnen der Weltrangliste zurück und löst Julia Görges (Bad Oldesloe) wieder als deutsche Nummer eins ab. Kerber war 2017 von Platz eins auf 21 durchgereicht worden.

Der fitteste Tennisprofi gibt auf

Eine Verletzung zwingt Rafael Nadal, die Australian Open zu beenden. Er wollte seinen 17. Grand-Slam-Titel gewinnen, nun droht Roger Federer zu enteilen. Von Gerald Kleffmann mehr...