2. Fußball-Bundesliga 1860 zittert sich zum Sieg

In einem hart umkämpften Spiel besiegt München Aufsteiger St. Pauli - und bleibt an der Tabellenspitze der zweiten Liga.

Der TSV 1860 München hat die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga mit einem 2:1 (2:1)-Zittersieg gegen Aufsteiger FC St. Pauli behauptet. Beim vierten Sieg im sechsten Saisonspiel erzielten Antonio Di Salvo (13.) und Berkant Göktan (28.) die Treffer für die weiterhin ungeschlagenen "Löwen".

Für St. Pauli, das trotz einer starken Leistung die dritte Niederlage hinnehmen musste, war trotz einer Vielzahl von Chancen nur Marvin Braun (37.) erfolgreich.

In einer temporeichen Partie erwischten die "Löwen" einen guten Start. Eine sehenswerte Kombination über Göktan und Josh Wolff vollendete Di Salvo mit seinem fünften Saisontor.

Die Sechziger blieben auch in der Folge gefährlich, wenn sie schnell und direkt spielten. Beim 2:0 wurde Göktan von Daniel Bierofka steil geschickt, der Türke vollendete mit seinem dritten Saisontreffer.

Umkämpftes Spiel

Nach dem Anschlusstor, das Braun nach Freistoß mit einem satten Distanzschuss erzielte, hatten beide Teams noch jeweils eine große Chance vor dem Pausenpfiff: Nach einem Kopfball von 1860-Verteidiger Torben Hoffmann rettete zunächst Thomas Meggle auf der Linie (37.).

Dann scheiterte auf der Gegenseite Gäste-Angreifer Timo Schultz freistehend an "Löwen"-Keeper Michael Hofmann (43.).

Auch nach dem Seitenwechsel blieb es eine umkämpfte und bis zum Ende spannende Partie. St. Pauli drängte mit Macht auf den Ausgleich, hatte aber wie beim Lattenschuss von Alexander Ludwig (69.) kein Glück im Abschluss.

Die "Löwen" wiederum ließen bei ihren Kontern die Kaltschnäuzigkeit vermissen, um das Spiel vorzeitig zu entscheiden.