Zweite Bundesliga Frischkäse auf dem Apfelplateau

"Fit wie noch nie": Der Isländer Rurik Gislason will in Nürnberg endlich den Durchbruch schaffen.

(Foto: Zink/imago)

Der 1. FC Nürnberg hat unter Trainer Michael Köllner ein in der zweiten Liga unübliches und ambitioniertes Ziel: Er will schönen Fußball spielen lassen.

Von Markus Schäflein, Natz/München

Michael Köllner hat schon Bücher über Fußballtraining geschrieben, er war mitverantwortlich für "Lehrmedien und Lehrmaterialien" des Deutschen Fußball-Bundes, und er hat ein "bayernweites Schulfußballkonzept" für das Kultusministerium entwickelt. Es war also zu erahnen, dass Köllner auch als Cheftrainer des 1. FC Nürnberg nichts dem Zufall überlassen würde. "Club-Profis trinken flüssigen Frischkäse!", titelte kürzlich entsetzt die Bild-Zeitung, als sie erfahren hatte, dass die fränkischen Zweitliga-Fußballer nach den Trainingseinheiten einen Eiweiß-Shake mit Frischkäse und Haferflocken zu sich nehmen müssen - eine ...