Reisetipps Venedig

Praktische Hinweise Venedig

Auto

Wer mit dem Auto anreist, kommt über den Fahrdamm Ponte della Libertà nach Venedig. Für Tagesbesucher empfehlen sich die nahe der Altstadt gelegenen, freilich ziemlich teuren und oft überfüllten Parkhäuser auf der Insel Tronchetto oder rund um den Piazzale Roma. Preiswerter sind die Festlandparkplätze von Fusina, Treporti und Punta Sabbioni. Alternative: in Mestre parken und den Pendelzug nach Venedig benützen.

Bahn

Von Deutschland, Österreich und der Schweiz fahren täglich etliche Schnellzüge direkt nach Venedig-Santa Lucia, von München verkehrt außerdem ein Nachtzug der DB. Die Fahrzeit von München, Zürich und Wien beträgt jeweils ungefähr acht Stunden. Das Angebot wird ergänzt durch zahlreiche Verbindungen mit Anschlüssen in Mailand, Verona oder Mestre.

Flugzeug

Neben Lufthansa, Swiss und Austrian fliegen Billiganbieter aus dem deutschen Sprachraum neuerdings auch Venedig an, u.a. Hapag Lloyd (aus Berlin, Düsseldorf, Köln, Hamburg, Hannover, Leipzig, München, Münster und Stuttgart), Air Dolomiti und United Airlines aus Frankfurt und München, Zweitere auch aus Zürich, TUIFlug aus Düsseldorf und Memmingen und Easy Jet aus Berlin. Manche Billigairlines, etwa Ryanair und Sky Europe, bedienen den 20 km landeinwärts gelegenen Flughafen von Treviso.

Venedigs internationaler Flughafen Marco Polo liegt in Tessera am Nordrand der Lagune. Zwischen ihm und der Altstadt bzw. Murano und Lido verkehren neben den sehr teuren Taxibooten (motoscafi) vaporetti der Linie Alilaguna (je nach Ziel 6 bis 15 Euro, Fahrtdauer ca. 1 Std.). Alle halbe Stunde verbinden Linienbusse den Flughafen mit dem Piazzale Roma, Fahrpreis: Linie 35 (Expressshuttle) 3 Euro, saisonal auch Linie 5 1 Euro plus Gepäckgebühr.

Staatliches Italienisches Fremdenverkehrsbüro Enit

Kaiserstr. 65 | 60329 Frankfurt | Tel. 069/237434 | Fax 232894

Kärntner Ring 4 | 1010 Wien | Tel. 01/5051639 | Fax 5050248

Uraniastr. 32 | 8001 Zürich | Tel. 043/4664040 | Fax 4664041

www.enit.it

Azienda di Promozione Turistica (APT)

Zentraler Anlaufpunkt ist der unweit der vaporetto-Station Vallaresso gelegene Venice Pavillon (Tel. 0415225150 | tgl. 9-18 Uhr). Er dient als Informationsstelle, Buchladen und Ticketbüro. Die anderen ganzjährig geöffneten uffici informazioni befinden sich in der Südwestecke des Markusplatzes, am Piazzale Roma, am Bahnhof und am Flughafen. In der Hochsaison außerdem: auf dem Lido (Viale Santa Maria Elisabetta, 6 a), in Cavallino (Via Fausta, 406 a) und an der Autobahn (Areo Servizio Arino).

Zentrale Auskunft des Tourismusverbands: Castello, 5050 (Fondamenta San Lorenzo) | 30122 Venezia | Tel. 0415298711 | Fax 0415230399 | info@turismovenezia.it

Bei den Schaltern der Gesellschaft Vela (u.a. am Piazzale Roma, am Bahnhof und am Tronchetto) erhalten Sie Tickets für die vaporetti und Stadtbusse sowie Karten fürs Theater und andere Veranstaltungen. Informationen: Tel. 0412424 | www.hellovenezia.it

Banken & Geld

Banken und Sparkassen sind Mo-Fr 8.30-13.30 und 14.30-15.30 Uhr geöffnet, Geldautomaten sind zahlreich vorhanden. Die gängigen Kreditkarten werden fast überall akzeptiert.

Deutsches Konsulat

Campo Sant'Angelo, 3816 | Tel. 0415237675

Österreichisches Konsulat

Fondamenta Condulmer, 252 | Tel. 0415240556

Schweizer Konsulat

Zattere, 810 | Tel. 0415225996

Geführte Touren

Behördlich autorisierte, deutschsprachige Fremdenführer können Sie buchen über die Cooperativa Guide Turistiche (Tel. 0415209038 | Fax 0415210762 | www.guidevenezia.it). Der Tarif für eine halbtägige Führung beträgt für Einzelreisende wie für Gruppen bis 30 Personen 110 Euro.

Gepäckträger

Die muskulösen Helfer sind in der autolosen Stadt der Brücken und Gässchen manchmal äußerst hilfreich. Man findet sie an folgenden Orten: Bahnhof, Piazzale Roma, Accademia, San Geremia, San Marco/Uhrturm, San Marco/Bacino Orseolo, Calle Vallaresso und Hotel Danieli. Die Preise betragen innerhalb der Altstadt für ein Gepäckstück 18 Euro.

Gesundheit

Das städtische Krankenhaus Santi Giovanni e Paolo erreichen Sie unter Tel. 0415294111, das Gesundheitszentrum am Lido unter Tel. 0412607111. Apotheken (farmacie) haben Mo-Fr von 9 bis 12.30 und von 16 bis 19.45 Uhr (im Winter 15.30-19.15 Uhr) und Sa von 9 bis 12.45 Uhr geöffnet. Außerhalb dieser Zeiten informieren Aushänge bzw. die Telefonauskunft | Tel. 192 über Dienst habende Apotheken.

Gondeln

Eine romantische Gondeltour zählt für viele immer noch zu den Highlights eines Venedigbesuchs. Eine 40-minütige Fahrt für bis zu sechs Personen kostet tagsüber 80, nachts 100 Euro (Verlängerung je 25 Minuten 40 bzw. 50 Euro). Die Gondolieri haben ihre Standplätze vor der Piazzetta San Marco, vor dem Hotel Danieli, hinter dem Markusplatz am Bacino Orseolo sowie entlang dem Canal Grande am Piazzale Roma, am Bahnhof beim Campo Santa Sofia, bei der Rialtobrücke und nahe den vaporetto-Stationen von San Tomà, Giglio und Vallaresso.

Gondelfähren, die Spaziergänger für 0,40-1,50 Euro pro Strecke über den Canal Grande übersetzen, gibt es am Bahnhof, bei San Marcuola, bei Santa Sofia neben der Ca' d'Oro, an der Riva del Carbon neben der Rialtobrücke, bei San Tomà, zwischen San Samuele und Ca' Rezzonico sowie bei Santa Maria del Giglio.

Hochwasser

Im Winterhalbjahr gehört acqua alta beinahe schon zum Alltag. Droht eine Flut, wird sie in der ganzen Stadt durch Warnsirenen angekündigt. Der Spuk ist normalerweise in wenigen Stunden vorbei. In einigen vaporetto-Stationen hängen Pläne, auf denen jene Holzstege eingezeichnet sind, über die man selbst bei Hochwasser trockenen Fußes sein Ziel erreicht.

Internet

www.turismovenezia.it ist die offizielle Website des Tourismusverbands, www.comune.venezia.it die digitale Visitenkarte der Stadtverwaltung mit vielen nützlichen Links. Alles über Routen, Fahrpläne und Tarife der öffentlichen Verkehrsmittel erfahren Sie auf www.actv.it, die elf städtischen Museen präsentieren sich gemeinsam und umfassend auf www.museiciviciveneziani.it. Wer eine Bleibe sucht, wird bei www.venicehotels.com oder www.veniceinfo.it fündig und kann dort auch gleichonline buchen. Unter der zweiten Adresse findet sich auch ein ausführlicher, stets aktueller Veranstaltungskalender. Über Kunst-, Sport- und andere Events informieren - auf Italienisch und Englisch - auch www.unospitedivenezia.it und www.meetingvenice.it. Eine hilfreiche Übersicht mit vielen Links von Hotelbuchung bis Wettervorhersage und Veranstaltungsprogramm bietet www.italianita.de/files/links_venezia.htm.

Internetcafés

World-House (Calle Sacrestia, 4502); Venetian Navigator (Calle Stagneri, 5239; Internet Point (Campo Santo Stefano, 2958)

Klima & Reisezeit

In Venedig herrscht ein gemäßigt mediterranes Klima. Der Schirokko und die hohe Luftfeuchtigkeit machen den Hochsommer oft schwül, Letztere den Winter oft feuchtkalt. Ideale Reisemonate sind April/Mai und September/Oktober. Einen eigenen Reiz verströmen manche Winterwochen mit ihrer glasklaren Luft. Das Wetter im Web: www.tempoitalia.it

Notrufe

Polizei 113; Feuerwehr 115; Rettungswagen 118

Öffentliche Verkehrsmittel

Das praktischste Fortbewegungsmittel sind die Linienboote (vaporetti) der städtischen Verkehrsbetriebe (ACTV | www.actv.it). Sie befahren mit 20 Linien den Canal Grande und die wichtigsten Nebenkanäle und verbinden außerdem die Altstadt mit dem Lido, den Laguneninseln und dem Festland. Eine Einzelfahrt kostet allerdings stolze 6 (!) Euro, ein 12- bzw. 24- oder 36-Stunden-Ticket 13 bzw. 15 bzw. 20 Euro, ein Zwei- bzw. Dreitageticket 25 bzw. 30 Euro. Für einwöchige Aufenthalte empfiehlt sich bei häufiger Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel der Kauf der blauen Venice-Card.

Post

Briefmarken (francobolli) kauft man bei der Post oder in Tabakläden. Das Porto in EU-Staaten und die Schweiz beträgt für Ansichtskarten und Standardbriefe mit der obligatorischen posta prioritaria 65 Cent.

Taxi

Die Wassertaxis (motoscafi) sind eine recht teure Angelegenheit und lohnen vor allem für kleine Gruppen. Bei Fahrtantritt steht das Taxameter in der Altstadt bei 30 Euro, jede weitere Minute schlägt mit 2 Euro zu Buche. Zuschläge werden für mehr als vier Personen (pro Person plus 5 Euro), für Nachtfahrten (5 Euro), telefonische Bestellungen (5 Euro), große Gepäckstücke (pro Stück 4 Euro) etc. berechnet. Die wichtigsten Standplätze befinden sich am Piazzale Roma, am Bahnhof, bei der Rialtobrücke, in San Marco, am Lido und am Flughafen.

Telefon & Handy

Orts- und Ferngespräche führt man am preisgünstigsten von Telefonzellen aus. Dazu braucht man eine Wertkarte (carta telefonica bzw. scheda), die man für 5 oder 10 Euro in Postämtern, Hotels, Bars, Tabakläden und Zeitungskiosken sowie an Automaten erhält.

Aus Venedig wählt man nach Deutschland 0049, nach Österreich 0043, in die Schweiz 0041. Die Vorwahl für Italien lautet 0039, dann direkt die Nummer des Teilnehmers einschließlich der ersten Null. Handybesitzer haben keine Probleme mit dem Empfang.

Trinkgeld

Die Bedienung ist normalerweise inbegriffen, aber natürlich sehen Kellner, Zimmermädchen, Gondolieri etc. es gern, wenn man freundlichen Service honoriert. In Restaurants sind fünf bis zehn Prozent üblich, wobei man sich zunächst das Wechselgeld vollständig herausgeben und dann Münzen oder Scheine auf dem Tisch liegen lässt.

Venice-Card

Mit der blauen Venice-Card, die es für 24 Stunden, für zwei oder für sieben Tage gibt, können Sie mit sämtlichen öffentlichen Verkehrsmitteln fahren und gratis alle öffentlichen Toiletten benutzen. Zudem genießen Sie Vergünstigungen in etlichen Museen, Kirchen, Bars, Restaurants und Geschäften. Die Kosten (16,50 bis 55,90 Euro) sind nach einem komplizierten Schema gestaffelt. Eher abzuraten ist vom Kauf der orangefarbenen Karte, die zwar zusätzlich Gratiseintritt in diverse Museen bietet, aber unverhältnismäßig teurer ist. | Tel. 0412424 | www.venicecard.com

Veranstaltungskalender

Über Veranstaltungen, Öffnungszeiten usw. informieren am besten die Tageszeitungen Il Gazzettino und La Nuova Venezia sowie die zweisprachigen (Italienisch/Englisch) Broschüren Venezia News, Un Ospite di Venezia (www.unospitedivenezia.it), Venezia da Vivere und Meeting Venice (www.meetingvenice.it). Letztere sind kostenlos bei allen Auskunftsstellen, bei Hotelrezeptionen, Reisebüros etc. erhältlich.

Zoll

In der EU dürfen alle Waren für den privaten Verbrauch frei ein- und ausgeführt werden (u.a. 90 l Wein, 10 l Spirituosen). Für die Schweiz gelten wesentlich geringere Freimengen (u.a. 2 l Wein).

Vaporetto

6 Euro für eine Einzelfahrt

Gondel

80 Euro für eine 40-Minuten-Fahrt

Imbiss

Ab 3 Euro für ein belegtes panino an der Bar

Eintritt

2,50-3 Euro für den Eintritt in viele der großen Kirchen

Wein

Ab 1,60 Euro für ein Gläschen Weißwein an der Bar

Espresso

Um 2 Euro für eine Tasse an der Bar