Reisetipps USA

Unterhaltung USA

Region: Miami

Clevelander

Tropische Open-air-Bar am Pool, viel Glas und Neon mitten im Art-déco-Viertel und mit Blick auf den Ocean Drive - eben echt Miami. Rummel bis 2 Uhr morgens. | 1020 Ocean Drive | Miami Beach

Crobar Miami

Großer Club mit Housemusik und Hiphop. | 1445 Washington Ave. | Miami Beach

Mango's Tropical Cafe

Erst Dinner, dann Disko: Großer Partyclub mit Shows im Herzen von South Beach. | 900 Ocean Dr. | Miami Beach

Region: Dallas & Fort Worth

Szenetreffs

Die Zentren des Nachtlebens in Dallas sind der West End Historic District und das Trendviertel Deep Ellum am Ostende der Innenstadt mit vielen Blues- und Jazzclubs. In Fort Worth trifft man sich im Stockyards District.

Billy Bob's

Der größte Country-&-Western-Club weltweit. Er verfügt über gut 40 Bars und eine eigene Rodeoarena. | Fort Worth | 2520 Rodeo Plaza | www.billybobstexas.com

Region: Washington D.C.

Szenetreffs

Die M Street im Szene- und Studentenviertel Georgetown und dort besonders die Ecke M St./Wisconsin Ave. ist der Ort, an dem sich die vergnügungswilligen Nachtschwärmer sammeln. Bunter und ethnisch gemischter geht es in Adams Morgan zu, der Gegend um Columbia Rd. und 18th St.

Region: Chicago

Livemusik

Das Nightlife Chicagos ist legendär. Die meisten Clubs und Bars liegen innerhalb des Loop sowie um Halstead und Rush Street. Probieren Sie für Blues mal das B.L.U.E.S (2519 N. Halstead St.), gegenüber das Kingston Mines (2548 N. Halstead St.) oder das Legends des Blues-Künstlers Buddy Guy (754 S. Wabash Ave.), für Jazz den Jazz Showcase (59 W. Grand Ave.), und zum Gospel-Brunch das House of Blues (329 N. Dearborn St.).

Region: Austin

Livemusik

Die beiden Zentren des turbulenten Nightlifes von Austin liegen um die Sixth Street und im alten Warehouse District um die W. Fifth Street, wo in vielen Clubs jeden Abend Country-, Blues- und Jazzbands spielen. Tipp: Der Rockclub La Zona Rosa im Warehouse District (612 W. 4th St. | www.lazonarosa.com).

Region: San Francisco

Szenetreffs

Neben den etablierten Bars und Clubs von North Beach hat sich in den letzten Jahren im SoMa eine neue Szene mit trendigen Diskos entwickelt. Guten Blues gibt es im Saloon (1232 Grant Ave.).

Region: Denver

Bars

Beliebt sind vor allem die Bars rund um den Larimer Square oder Minibrauereien wie die Wynkoop Brewing Company (163418th St).

Region: Los Angeles

Szenetreffs

Zentrum des Nachtlebens ist West Hollywood. Szenetreffs sind dort etwa The Viper Room (8852 Sunset Blvd.) oder Knitting Factory (7021 Hollywood Bd.). Live-Rock hören Sie im Roxy on Sunset (9009 Sunset Blvd.), guten Blues im House of Blues (8430 Sunset Blvd.).

Region: Philadelphia

Bars und Clubs

Beliebte Viertel für Kneipen und Musik-Clubs sind Center City um die Broad Street und Northern Liberties nördlich der Spring Gardens Street. Mehrere Clubs liegen nördlich von Penn's Landing auf den Werften.

Region: Atlanta

Livemusik

Guten Blues hören Sie im Blind Willies (828 N. Highland Ave.), Jazz im Sambuca Jazz Café (3102 Piedmont Rd.). Jazz und Folk im Dante's Down the Hatch (3380 Peachtree Rd. NE.). Live-Rock in einer alten Lagerhalle: Masquerade (695 North Ave.).

Region: Memphis

Blues

Die legendäre Beale Street ist recht touristisch, doch echten Blues kann man hier immer noch hören.

B. B. King's Blues Club

Jeden Abend Blues; manchmal tritt B. B., mittlerweile mehr als 80 Jahre alt, sogar selber auf: „Riding with the king“. | 143 Beale St. Extratipp für Blues-Fans: 2008 wurde im 200 km südlich von Memphis gelegenen Örtchen Indianola ein eigenes B.B. King Museum eröffnet.

Region: New Orleans

Mardi Gras

Während des Mardi Gras (fetter Dienstag) in den beiden Wochen vor Beginn der Fastenzeit findet man jederzeit und überall seinen Spaß. Am großen Tag reihen sich vor Sonnenaufgang an der Paraderoute entlang der St. Charles Ave. Stühle, Leitern und Kühltruhen aneinander. Um 8.30 Uhr setzen sich mehr als 30 Wagen und Marschkapellen in Bewegung. Die Krewes (Karnevalsvereine der Männer) beginnen um 10 Uhr weiter oben an der St. Claiborne Ave. Bis in die Nacht tanzt die Menschenmenge dicht gedrängt in den Straßen.

Pat O'Brien's Bar

Große Bar mit Innenhof, stets voll und voll Stimmung - hier wurde angeblich der „Hurricane“-Drink erfunden. | 718 St. Peter St.

Preservation Hall

Keine Getränke, keine Stühle, trotzdem Ziel aller Touristen, weil: traditioneller Jazz von uralten schwarzen Musikern. | Tgl. ab 20 Uhr, mit wechselndem Solisten | Eintritt 10 $ | 726 St. Peter St.

Snug Harbor

Kleiner, immer voller Club mit hervorragenden Jazz-, Blues- und Zydeco-Künstlern. | Tgl. Shows um 21 u. 23 Uhr, wechselnder Eintritt | 626 Frenchmen St. | www.snugjazz.com

Tipitina's

Renommierter und alteingesessener Club: Jazz, Cajun/Zydeco, Blues. | Tgl. ab 18 Uhr | Eintritt 10-25 $ | 501 Napoleon Ave. | www.tipitinas.com

Region: Las Vegas

Shows

Große Revuen und Konzerte berühmter Künstler können Sie in Las Vegas so günstig erleben wie nirgendwo sonst in den USA. Es gibt meist eine (etwas teurere) Dinnervorstellung gegen 20 Uhr und eine Cocktailshow um 23 Uhr.

Region: New York

Bars, Clubs und mehr

Martinibars und Jazzclubs, Blueskneipen und coole Dachgarten-Lounges - New York schläft nie. Epizentren der Szene sind Greenwich Village, die derzeit sehr beliebte Lower East Side (LES), SoHo, der Meatpacking District, das Lincoln Center für klassische Aufführungen und die Broadway-Theater um den Times Square. Details in den Programmzeitungen „Time out“ und „Village Voice“. Tickets verkauft das Times Square Visitor Center | 7th Ave./47th St.

Region: Kansas City

Jazzclubs

Die Stadt, in der Count Basie und Charlie Parker ihre Karrieren begannen, bietet auch heute guten Jazz, z.B. in Jardine's Restaurant (4536 Main St.) oder im Grand Emporium (3832 Main St.). Näheres über Konzerte bei der Jazz-Hotline | Tel. 816/753-5277 | www.jazzkc.org