Reisetipps Südengland

Highlights Südengland

Region: Winchester

Winchester College

Das College wurde 1382 von Bischof William of Wykeham gegründet. Es ist das älteste der sogenannten Sacred Nines, der neun renommiertesten Public Schools Englands. | Führungen 10.45 und 12, außer Di/Do auch 14.15 und 15.30 Uhr | Eintritt £ 3,50 | College Street

Region: Tunbridge Wells

Hever Castle

Diese mittelalterliche Burg wurde von dem US-Milliardär William Waldorf Astor restauriert. Ihm verdankt man das „Tudordorf“ und den 14ha großen Park mit Steingarten, Pergolen, Wasserfällen, Rosengarten, Labyrinth und italienischem Garten, geschmückt mit Renaissancestatuen. | Mitte März-Nov. tgl. 12-18 Uhr | Eintritt £ 11,50 | www.hevercastle.co.uk | 22 km nordwestlich

Region: Canterbury

Canterbury Cathedral

Hier mischt sich steil aufragende Gotik mit Romanik, denn die Arbeiten wurden 1070 begonnen und erst 1504 beendet. Beachten Sie die Kirchenfenster (Erwin Bossanyi, 1956), die Wandgemälde des 15. Jhs., die Sarkophage und die Krypta mit der Kapelle des Schwarzen Prinzen. In einer Seitenkapelle wurde Erzbischof Thomas Becket auf Befehl Heinrichs II. 1170 ermordet. Schauen sie auch in Kreuzgang und Kapitelsaal. | Canterbury Cathedral Precinct | www.canterbury-cathedral.org | Eintritt £ 7

Rye

Rye (5400 Ew.) ist eine mittelalterliche pieksaubere Stadt in East Sussex deren Charme jeden Sommer Tausende von Besuchern erliegen. Auch Maler und Schriftsteller (Henry James etwa, der 1898-1916 im Lamb House wohnte) konnten den holprigen Gässchen, den weißen Fachwerkhäusern mit ihren Giebeldächern aus Schiefer und den schwarz gerahmten Fenstern nicht widerstehen.

Die Altstadt von Rye ist einfach entzückend, ganz besonders der Church Square. Flanieren Sie die Market Street, die Watchbell Street und die Mermaid Street hinunter, verweilen Sie am Fuß des Ypres Tower (von 1250) und träumen Sie davon, in der Nachsaison wiederzukommen, um in aller Ruhe den Blick auf die Bucht zu genießen. Östlich der Stadt liegt ein wunderschöner Sandstrand, Camber Sands. Dort isst man stilvoll oder übernachtet in The Place (18 Zi. | Tel. 01797/225057 | www.theplacecambersands.co.uk | €€€). In Ryes Altstadt gibt es historische Unterkunft in Jeake's House (11 Zi. | Mermaid Street | Tel. 01797/222828 | Fax 222623 | www.jeakeshouse.com | €€). Auskunft: The Heritage Centre | Strand Quay | Tel. 01797/226696 | Fax 223460 | www.ryeheritage.co.uk. | 50 km südwestlich

Region: Bournemouth

New Forest

Ursprünglich ein altes, den Königen vorbehaltenes Jagdrevier, ist der New Forest (160000 Ew.), heute Nationalpark: eine bukolische, abwechslungsreiche Landschaft mit Heide und dichten Wäldern, traditionellen Strohdachhütten, wilden Ponys und Wanderpfaden. Besuchen Sie Buckler's Hard - ein Dorf aus dem 18. Jh. -, Exbury Gardens, wo Sie besonders im Juni die Rhododendren der Familie Rothschild bewundern können (tgl. 10-17.30 Uhr | Eintritt £ 7,50), und das pittoreske Dorf Beaulieu. Hauptort der Gegend ist Lyndhurst mit dem New Forest Museum & Visitor Centre (Tel. 023/80282269 | www.thenewforest.co.uk). Unterkunft: Bridge House | 3 sehr gepflegte Zi. | Lyndhurst Road | Brockenhurst | Tel. 01590/623135 | Fax 623916 | www.bridgehousenewforest.co.uk | € | 20 km nordöstlich

Region: Chichester

Petworth House

Der Palast aus dem 17. Jh., umgebaut im 19. Jh., birgt eine großartige Gemäldesammlung (u.a. Bosch, Turner). Der Hirschpark ist ein kleines Meisterwerk Lancelot ‚Capability' Browns. | Ostern-Okt. Sa-Mi 11-17 Uhr | Eintritt £ 8,60 | 24 km nordöstlich

Region: Salisbury

Stonehenge

Die monumentale Anordnung gigantischer Steine (2800 v. Chr.) ist der bedeutendste und wohl meist besuchteste prähistorische Ort Englands. Den äußeren Kreis bilden Sandsteinblöcke aus der Umgebung. Der innere Kreis setzt sich aus Blöcken bläulichen Gesteins zusammen, die aus dem 385 km entfernten Wales stammen. Der Block in der Mitte zeigt den Punkt am Horizont an, wo die Sonne bei der Sommersonnenwende aufgeht. Die südöstlich und nordöstlich aufgestellten Steine bezeichnen den Sonnenaufgang bei der Wintersonnenwende. | Tgl. 9.30-18, im Winter bis 16 Uhr | Eintritt £ 6,30 | 15 km nördlich

Region: Taunton

Wells

In die Mendip Hills geschmiegt liegt Wells, das sich seinen mittelalterlichen Charakter bewahrt hat. Die Kathedrale von Wells ist ein Wunder an Harmonie und Heiterkeit. Eine Sünde, sich die 300 Statuen der Westfassade (1232), die Kapitelle des Kirchenschiffs, das Denkmal des Dekans Huse in der Kapelle St. Calixte, die astronomische Uhr, die bleigefassten Fenster des Chors, den Kreuzgang und die Bibliothek nicht anzusehen. Auskunft: Market Place | Tel. 01749/672552 | Fax 670869. Unterkunft: Swan Hotel (Sadler Street | Tel. 01749/836300 | €€€), 49 luxuriöse Zimmer im altenglischen Stil. Essen: The Old Spot (12 Sadler Street | Tel. 01749/689099 | €€), ausgezeichnete „modern British“-Küche, Tische hinten mit Domblick. | 27 km nordöstlich

Region: Newquay

Tintagel

In der Burg von Tintagel, deren beeindruckende Ruinen am Rand der Steilküste man besichtigen kann (April-Sept. tgl. 10-18, Okt.-März tgl. 10-16 Uhr), könnte König Artus' Wiege gestanden haben. Im 12. Jh. von den Grafen von Cornwall erbaut, stürzte die Burg vier Jahrhunderte später ein. Sehen Sie sich auch das Landhaus aus dem 14. Jh. an, das früher einmal ein Postamt war, und machen Sie einen kurzen Abstecher nach Boscastle: Die Cottages und der kleine Hafen sind es wert. Im August 2004 richtete eine Sturzflut nach einem Gewitter in dem in einem engen Tal gelegenen Ort schwere Zerstörungen an; jetzt herrscht wieder normaler Betrieb.

Als Unterkunft bietet sich The Old Rectory an, ein sehr komfortables B & B in einem historischen Pfarrhaus, in dem einst der Schriftsteller Thomas Hardy übernachtete und sich prompt in die Schwester des Pfarrers verliebte. Der Betrieb wird ökologisch geführt, zum Frühstück gibt es Produkte aus dem eigenen Garten und der Region. 4 Zi. | St. Juliot | Tel. 01840/250225 | www.stjuliot.fsnet.co.uk | €. | 30 km nordöstlich

Region: Penzance

Isles of Scilly

Die Scilly-Inseln liegen 40 km vor Land's End. Die fünf Inseln mit insgesamt 2000 Einwohnern und 100 Schären bilden eine stille, einsame Welt für sich. Sie sind bekannt für ein mildes Klima, eine exotische Flora, die Mannigfaltigkeit ihrer Fauna (Sturmschwalben, Seeschwalben, Blesshühner, Haubenkormorane) sowie für die große Schönheit ihrer kleinen Buchten. Besichtigen Sie St. Martin's (herrliche Strände), Bryher (Hell Bay ist bestechend schön), St. Mary's (wegen der Felsen von Peninnis Head und des Schifffahrtsmuseums von Longstone, das Geschichte und Kultur der Inselbewohner zurückverfolgt) und Tresco (sehenswert: Old Grimsby Bay und die wunderschönen Gärten, die von Benediktinern im 12. Jh. angelegt wurden).

Unterkunft: Star Castle Hotel für Leute, die davon träumen, die Nacht in einer elisabethanischen Festung zu verbringen (St. Mary's Island | Tel. 01720/422317 | Fax 422343 | www.star-castle.co.uk | €€€). Auch im früheren Wachtturm auf St. Mary's sind Ferienwohnungen zu mieten. (Tel. 01720/422670 | www.garrisonholidays.com). Auskunft: Tourist Information Centre | Hugh Town | St. Mary's (Tel. 01720/422536 | www.simplyscilly.co.uk). Überfahrt: mit Skybus von Bristol, Newquay, Land's End. Hubschrauber ab Penzance (British International Helicopters | Tagesticket £ 104 | Tel. 01736/363871) | Schiff Penzance-St. Mary's (The Scillonian | Tagesticket £ 76). Auskunft für Flüge - außer Hubschrauber - und Schiffe: Isles of Scilly Travel Centre | Quay Street | Penzance | international: Tel. 0044/01736/334220 | www.islesofscilly-travel.co.uk

Region: Truro

Eden Project

Ihr Anblick ist unwirklich und erinnert irgendwie an einen Science-Fiction-Film: drei gigantische Kunststoffkuppeln - eingebettet in grüne Hügel. Darunter wachsen und gedeihen Pflanzen aus der ganzen Welt. In einem Krater, den die Industrie hier hinterließ, schuf der angloholländische Popproduzent Tim Smit dieses größte Gewächshaus der Erde mit drei verschiedenen Klimazonen. Ein Projekt der Superlative! | Tgl. 10-18 Uhr | Eintritt £ 14 | www.edenproject.com | St. Austell | 20 km nordöstlich