Reisetipps Paris

Insider Tipps Paris MARCO POLO Autoren Waltraud und Gerhard Bläske im Interview

Waltraud Pfister-Bläske und Gerhard Bläske leben seit 1998 in Paris. Und es gibt für die beiden dort immer wieder Neues zu entdecken

Was machen Sie beruflich in Paris?

G. B.: Ich bin von der "Süddeutschen Zeitung" als Korrespondent nach Paris geschickt worden. Das war schon immer mein Lebenstraum.

W. P.-B.: Am Goethe-Institut und an der Universität Paris bringe ich interessierten Franzosen stundenweise die deutsche Sprache bei. Dank des französischen Schulsystems lässt sich das mit der Erziehung unserer drei Söhne, die eine internationale Schule besuchen, vereinbaren.

Wo und wie leben Sie genau?

G. B.: Wir wohnen in einem westlichen Vorort, der in einen Landschaftspark eingebettet ist. Von dort sind es ungefähr 20 Minuten zum Triumphbogen.

Was prädestiniert Sie als MARCO POLO Autoren?

G. B.: Als Frankreich-Korrespondent ist man wegen der zentralistischen Stellung von Paris hauptsächlich in der Hauptstadt viel unterwegs. Daneben nehmen wir auch viele kulturelle Einladungen wahr. Außerdem bummeln wir in unserer Freizeit gerne mit unseren Kindern durch Paris, besuchen Ausstellungen und Parks und probieren Restaurants aus.

W. P.-B.: Ich habe früher u.a. nicht nur in verschiedenen Verlagen gearbeitet, sondern neben Germanistik auch ein Kunstgeschichtsstudium absolviert. Die Museenlandschaft hier ist wirklich ein Paradies.

Was schätzen Sie an der französischen Lebensart besonders?

G. B.: Der Sinn der Franzosen für das Dekorative hat schon etwas - auch wenn dies manchmal auf Kosten der Funktionalität geht. Vor allem aber lässt man sich anstecken von der berühmten Esskultur der Franzosen. Am Wochenende schlendern wir oft über die herrlichen Märkte, die wirklich ein sinnliches Vergnügen sind. Keine Frage, dass wir unsere Hobbys "Kochen" (W. P.-B.) und "Wein" (G. B.) hier bestens ausleben können.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Paris, und wohin unternehmen Sie Ausflüge?

W. P.-B.: Wir mögen sehr gern das Marais, weil dort erstens immer etwas los ist, und zweitens lieben wir die bunte Mischung aus jungen Leuten, Alteingesessenen, Künstlern, Musikern und vielem mehr. Das alles vor der Kulisse der herrlichen alten Adelspaläste.

G. B.: Zur Entspannung fahren wir entweder in den herrlichen Wald von Rambouillet oder an die Küste nach Deauville oder Honfleur und gehen dort am Strand spazieren.