Reisetipps Oberbayern

Praktische Hinweise Oberbayern

Anreise

Im Westen liegt der Flughafen im schwäbischen Augsburg (www.augsburg-airport.de), nur 60 km von München entfernt, zentral der Flughafen München im Erdinger Moos (www.munich-airport.de) und im Osten der Salzburger Flughafen (www.salzburg-airport.com), idealer Landepunkt für Ferien im Chiemgau.

Bahngäste können ab Landesgrenze mit bayerischen Sondertickets fahren, die weit unter Tarif liegen. Besonders günstig ist das Bayernticket, ein Pauschalangebot für die ganze Familie (www.bayern-takt.de).

Die wichtigsten Autobahnen sind die A 9 Nürnberg-München, die A 8 Richtung Salzburg, die A 95 Richtung Garmisch und die A 96 aus Schwaben nach Oberbayern.

Tourismusverband München-Oberbayern

Radolfzeller Str. 15 | 81243 München | Postfach 600320 | 81203 München | Tel. 089/8292180 | Prospekt-Tel. (Anrufbeantworter) 82921830 | Fax 82921828 | touristinfo@oberbayern-tourismus.de | www.oberbayern-tourismus.de

Deutscher Alpenverein

In Oberbayern ist der DAV stark vertreten. Ihm sind der Bau zahlreicher Schutzhütten (in den oberbayerischen Bergen allein 60) und die Anlage eines dichten Wegenetzes zu verdanken. Die DAV-Zentrale in München (Von-Kahr-Str. 2-4 | 80997 München) hat zwei telefonische Auskunftsdienste eingerichtet: Unter Tel. 089/294940 werden alpine Auskünfte aller Art, z.B. auch ein Lawinenlagebericht, erteilt; unter Tel. 089/295070 wird der aktuelle Alpenwetterbericht durchgegeben.

Fahrrad am Bahnhof

Leihfahrräder bietet die Deutsche Bahn AG unter anderem an folgenden Bahnhöfen an: In Bayrischzell, Dießen, Bad Endorf, Garmisch-Partenkirchen, Holzkirchen, Kochel, Lenggries, München, Murnau, Prien, Bad Reichenhall, Tegernsee. Informationen unter www.bahn.de

Grenzübergänge

Trotz der Lockerung der Grenzbestimmungen empfiehlt es sich, bei Grenzübertritten - auch Wanderungen - einen Personalausweis mitzuführen. Man vermeidet damit möglichen Ärger. Schleierfahnder sind nach der europäischen Osterweiterung sehr aktiv.

Internet

Die besten Websites Oberbayerns:

www.oberbayern-tourismus.de: Urlaubsinfos von A bis Z

www.bayern.by: Infos zu allen Urlaubsthemen

www.schloesser.bayern.de: alle Herrschaftshäuser und Prunkgärten

www.zugspitze.de: alles rund um Deutschlands höchsten Berg

www.oberbayern-winter.de: Reiseinfos fürs Winterhalbjahr, aber auch zum Frühling und Herbst sowie Informatives zu Brauchtum und Festen

www.bezirk-oberbayern.de: Infos zu politischen, wirtschaftlichen und sozialen Themen

www.rvo-bus.de: Fahrpläne der Regionalbusse

Internetcafés

Garmisch-Partenkirchen: Monte Puccino | Hindenburgerstr. 30 | www.gapinfo.de

Landsberg: Indra Internetcafé | Graf-Zeppelin-Str. 20

Schongau: Internet im Hof | Münzstr. 5

Starnberg: Fischhaber | Emslanderstr. 2 | www.fischhaber.de

Rosenheim: Cyberb@r | Münchner Str. 12

Rottach-Egern: Billard World | Südliche Hauptstr. 4 | www.billard-world.com

Jugendherbergen

In den gut 20 oberbayerischen Jugendherbergen werden Erwachsene ab dem 27. Lebensjahr nur dann aufgenommen, wenn die Betten nicht durch jüngere Besucher belegt sind. Dies gilt nicht für Jugendleiter und Vereinsmitglieder. Weitere Informatiionen unter: Deutsches Jugendherbergswerk | Landesverband Bayern | Mauerkircherstr. 5 | 81679 München | Tel. 089/9220980 | www.jugendherberge.de

Notruf

Alpines Notsignal: In einer Minute sechs Zeichen, akustisch oder optisch, in möglichst regelmäßigen Abständen; eine Minute auf Antwort warten, dann wieder sechs Zeichen in der Minute. Die Antwort besteht aus drei in gleichen Abständen pro Minute gegebenen Zeichen.

Polizei und Krankenwagen: 110

Feuerwehr: 112

Rettungsleitstellen: 19222

Bergwacht: 089/295070

Frauennotruf: 089/763737

Katastrophenschutz: 089/238061

Umwelttelefon: 089/2336666

Oberbayern Card

Die neue Chipkarte der Oberbayern Card (Preis: 28-62 Euro) bietet Verbilligungen für über 100 Attraktionen und Ausflugsziele. Von A wie Ayinger Erlebnisbrauerei bis Z wie Zugspitzbahn. Je nach Kartenkategorie lassen sich 30-40 Euro sparen. Tourismusmusverband Oberbayern | www.oberbayern-card.de

Preise

Beste Vergleichsmöglichkeit in oberbayerischen Wirtschaften ist immer noch die Schweinsbratenwährung. Während eine alteingesessene Wirtschaft für Schweinsbraten mit Knödel und Kraut nicht mehr als 7 Euro verlangt, müssen Sie in modern-mondänen bayerischen Wirtshäusern für den Schweinsbraten gut 10 Euro hinlegen. Der höhere Preis steht aber nicht immer für bessere Qualität.

Preiswert sind immer noch die Zimmer in Privatpensionen. Seit immer mehr Wander- und Radtouristen in Oberbayern unterwegs sind, gibt es auch keine Probleme mehr, Bett und Frühstück für eine Nacht zu bekommen. Preise für Ferienwohnungen 45-80 Euro.

Lohnend ist es auf alle Fälle, im kleinen Krämerladen einzukaufen. Das ist zwar nicht so billig wie im Supermarkt, aber dafür bekommen Sie dort so manchen lokalen Geheimtipp als kostenlose Beigabe.

Sturmwarnung

Achtung! Bitte nehmen Sie die Warnsignale absolut ernst. In den letzten Jahren wurden die optischen und akustischen Warnsysteme an vielen Seen verbessert und erweitert (Sirenen- und Leuchtsignale). Besonders gefährlich: überraschende Fallwinde am Alpenrand.

Taxi

Handeln Sie! Gerade wenn Sie weitere Strecken mit dem Taxi fahren wollen, handeln Sie ruhig einen Festpreis aus! Taxifahrer sind oft grandiose Reiseführer durchs Voralpenland.

Telefon & Handy

Auch in Oberbayern kann man öffentlich fast nur noch mit Karten telefonieren. Für das Telefonieren mit dem Handy gilt: Je näher Sie an die Alpen kommen, umso größer werden in den Talregionen die Funklöcher. In Raum Tegernsee-Schliersee-Bayrischzell und westlich des Staffelsees bei Uffing bis hinein in das Ammertal wird Ihr Handy immer wieder aussetzen.

Wander- & Radkarten

Die oberbayerischen Wandergebiete bildet das Kartenwerk der Kompass-Wanderkarten (www.kompass.de) im Maßstab 1:50000, einige Blätter auch 1:25000 ab. Wander- und Fahrradwege sind darin deutlich markiert, im Beiheft finden sich Beschreibungen der wichtigsten Orte und Sehenswürdigkeiten.

Das vom Deutschen Alpenverein herausgegebene Kartenwerk, die meisten Blätter ebenfalls im Maßstab 1:50000, deckt nicht alle Regionen ab, ist aber bei anspruchsvollen Berg- oder Klettersteigtouren zu empfehlen (www.dav.de).

Aktuelle Fahrradkarten im Maßstab 1:150000 sind beim Allgemeinen Deutschen Fahrradclub erhältlich (www.adfc.de).

Akribische Beschreibungen der bayerischen Flüsse und Seen liefert der vom deutschen Kanuverband herausgegebene Kanu-Wanderführer für Bayern (www.kanu.de).

Kaffee

5 Euro für ein Kännchen Kaffee

Bier

3-4 Euro für einen halben Liter

Brotzeit

6-9 Euro für eine Wurst- oder Käseplatte

Souvenir

4 Euro für einen 1-Liter-Maßkrug

Miete

10-18 Euro Fahrradmiete pro Tag

Taxi

2-4 Euro pro Kilometer