Reisetipps München

Unterhaltung München München leuchtet - besonders bei Nacht

In der bayerischen Landeshauptstadt gibt es Kultur und Nachtleben in allen Schattierungen

Millionendorf oder Weltstadt? Leicht ist die Frage nicht zu beantworten. Zwar bietet München eine verwirrende, bunte Palette an Bars, Kneipen, Musikschuppen, Diskos, Kinos und Nachtcafés. Und doch jammern die Einheimischen, dass kurz nach Mitternacht die Bürgersteige hochgeklappt würden.

Nun, ganz so schlimm ist es nicht. Wer sich informiert und dazu Standvermögen (bei den Türstehern), Entdeckungslust (man weiß nie genau, was warum wann in ist) und viel Kleingeld mitbringt, wird keine Schwierigkeiten haben, sich bis in die Morgenstunden zu amüsieren. Die beliebtesten Ausgehviertel: Schwabing (für alle über 25), Haidhausen (hat sich vom Studentenviertel zu einer Yuppie-Dependance gemausert), Neuhausen (intakte Welt mit kleinen Überraschungen), Schlachthofviertel (noch nicht saniert) und der Gärtnerplatz (für Szenegänger und Leute, die es gerne werden möchten). Achtung: Alle Tipps können von einem auf den anderen Tag total out sein!

Bar Centrale

Unweit vom Hofbräuhaus und doch sehr weit weg. Im besten Sinne italienische Bar mit dem Charme von abgewetzten Möbeln, Campari und Sehnsucht nach dem Meer. Mittags und abends kleine Gerichte, meist bis in die hinten gelegene Lounge proppenvoll von ansehenswertem Volk. | Tgl. | Ledererstr. 23 | U/S-Bahnhof Marienplatz

Buena Vista

Latino-Bar in altem Backsteingemäuer. Hier treffen Südländer auf unter Fernweh Leidende, die Cocktails sind genauso lebhaft wie die Barkeeper. Jeden Sonntag gibt es einen kostenlosen Salsa-Schnupperkurs, damit sich auch der deutsche Tanzmuffel in einen Latin Lover verwandelt. | Tgl. | Am Einlass 2a | Bus 152 Gärtnerplatz | www.buena-vista-munich.de

Ducktail's

Diese Bar im Hotel Sheraton kürte das Magazin Playboy vor einigen Jahren zur besten Hotelbar Deutschlands. Wirklich unglaublich sind die Kenntnisse der Barkeeper hinter dem langen Mahagonitresen: Mehr als 160 verschiedene Cocktails kann der Gast bei ihnen ordern. Ab 22.30 Uhr (außer So) ist Livemusik geboten. | Tgl. | Arabellastr. 6 | U 4 Arabellapark

Falk's Bar

Feine Cocktails unter Stuckwänden. Die Geschichte der Edelbar: Falk Volkhardt kommt nach dem Krieg zurück, sieht den zerstörten Bayerischen Hof und sagt zum Papa: Den bauen wir wieder auf. Jetzt hat man ihm Falk's Bar gewidmet, im Spiegelsaal von 1839 - dem einzigen Raum des Hotels, der den Zweiten Weltkrieg unversehrt überstanden hat. | Tgl. | Promenadeplatz 2 | U/S-Bahnhof Stachus | Tram 19 Theatinerstraße

Hong Kong Bar

Gelassenes Ambiente, wunderbare Mai-Tais, eine extrem aufmerksame Bedienung und exquisite Fernostküche. | Tgl. | Kapuzinerstr. 39 | Bus 58 Baldeplatz

Islay

Ein Muss für Liebhaber feinsten Whiskeys. Hier gibt es mehr als 150 Sorten, und man wird dazu auch noch fachkundig beraten. Tipp: lieber zwei kleine verschiedene als einen doppelten. | So. geschl. | Thierschstr. 14 | S-Bahnhof Isartor

Juleps

Den Hinterhofkneipen der amerikanischen Prohibitionszeit nachempfundener Trinkort in Haidhausen, hält auch dank der respektablen Ostküstenküche seit Jahren stand gegen die oft kurzlebige Trendkonkurrenz. | Tgl. | Breisacher Str. 18 | U/S-Bahnhof Ostbahnhof

Ksar

Die elitäre Vergangenheit und die überteuerte Champagnerkarte hat eine der (immer noch) besten Szenebars der Stadt hinter sich gelassen. Nach Besitzerwechsel und Renovierung gilt heute lässiger Cocktailgenuss, angelehnt an die lilafarbene Blumentapete, beschienen von stilvollen Steinchenlampen. | Tgl. | Müllerstr. 31 | U 1/2/3/6 Sendlinger Tor

Loggia

Die edle Clublounge bietet ein Allroundkonzept für den perfekten After-Work-Abend. Im Erdgeschoss stilvoll loungen, im Kellergewölbe zu Latinorhythmen tanzen (dienstags) oder zwei Häuser weiter im Restaurant dinieren. | Mo/So geschl. | Falkenturmstr. 6 | www.loggialounge.de | Tram 19 Nationaltheater

Nektar

Der angesagteste Treff der Stadt. Vieles in einem - von der edlen Bar mit akzeptablen Preisen über Spezialräume mit Flatscreens bis zum „La Salle Blanche“, wo man liegend edel speist. | Mo geschl. | Tel. 45911311 | www.nektar.de | Stubenvollstr. 1 | S-Bahnhof Rosenheimer Platz

Schumann's

Als Charles Schumann 2004 von der Maximilianstraße an den Odeonsplatz zog, ging ein Aufschrei durch die Szene. Nun, die Gimlet-Freunde und Roastbeef-Freaks haben's überlebt und kommen nach wie vor zu Deutschlands berühmtestem Barkeeper. Tagsüber kann man im angeschlossenen Camparino Drinks genießen und bis 15 Uhr lunchen (Sa und So geschl.). | Tgl. | Odeonsplatz 6-7 | Tel. 229060 | www.schumanns.de | U 3/6 Odeonsplatz

Bergwolf

Der beste Currywursttempel der Stadt. Nachtschwärmer verabreden sich beim Bergwolf jedes Wochenende bis 3 Uhr morgens auf eine der unglaublich leckeren Variationen (unbedingt die Veggiewurst probieren!). Ansonsten wird hier viel Fußball geguckt. | Tgl. | Fraunhofer Str. 17 | www.bergwolfsportkneipe.de | U 1/2 Fraunhofer Straße

Cosmogrill

Bis sechs Uhr morgens bekommen hier hungrige Nachtschwärmer Ausgefallenes vom Grill. Etwa Wasabi-Tuna Burger oder eine Bio-Currywurst. Den bis ins kleinste Detail durchgestylten Szeneladen einfach nur als Imbiss zu bezeichnen, kommt fast einer Beleidigung gleich. Gastro-Tempel für die kleine Zwischenmahlzeit trifft eher den Kern. Am Wochenende herrscht reger Andrang und die Stimmung ist angenehm ausgelassen. | Mo-Mi 11-3, Do-Sa 11-6 Uhr | Maximilianstr. 10 | www.cosmogrill.de | U3/4/5/6 Odeonsplatz

Forum

Eines jener typisch Münchner Lokale, die ihren Charakter von morgens bis nachts drei Mal am Tag ändern. Super Frühstück, angenehmer Lunch und fast studentische Bistroatmosphäre am Abend. Im Sommer sitzt man hier gerne im Freien. Etwas chaotisch, aber liebenswert. | Tgl. | Corneliusstr. 2 | www.forumcafe.de | Bus 52 Gärtnerplatz

Holy Home

Ein Schmuckstückchen im an Bars nun wirklich nicht armen Gärtnerplatzviertel. Klein, fein, reell, gute Musik, gutes Publikum, meist kein Sitzplatz mehr. Und die Cocktails sind erlesen! | Tgl. | Reichenbachstr. 21 | U 1/2 Fraunhoferstraße

Murphy's

Münchens beste irische Kneipe. Das Guinness schmeckt original, die Gäste sprechen vorwiegend irisches Kauderwelsch, und bei Fußball-Live-Übertragungen ist die Hölle los. Leckere Burger, dienstags kosten alle Cocktails nur die Hälfte. | Tgl. | Nikolaistr. 9 | www.gunther-murphys.com | U 3/6 Giselastraße

Pommes Boutique

Viel mehr als nur eine Frittenbude. Hier werden Pommes nach original belgischem Rezept stets frisch zubereitet und nicht einfach nur aufgetaut. Außerdem steht dem Gast eine Batterie Soßenspender mit 20 Dips noch nie gehörter Geschmacksrichtungen zur Auswahl. Zu den Pommes gibt es auch kleine Gerichte, wie Currywurst oder Garnelenspieß. Nirgendwo lässt sich Fast-Food stilvoller genießen. | Tgl. | Amalienstr. 46 | www.pommesboutique.de | U 3/6 Universität

Südstadt

Wundersame Kneipenpflanze in schräger Umgebung (Schlachthof, Arbeitsamt, Stripschuppen). Beste Ökogastronomie, Kicker und DJs, die das spielen, was ihnen gefällt, also kein Szenesound. Probieren Sie eine Burning Südmilch - mit Vorsicht. | Tgl. | Thalkirchner Straße 29 | www.suedstadt-muenchen.de | Bus 58/152 Kapuzinerstraße

Valentinstüberl

Typisch München: Ein kleiner Stehausschank geht an junge Wirte, und binnen weniger Wochen ist aus dem Stüberl eine Lounge geworden. DJs sorgen regelmäßig für die nötige Beschallung. Hier gilt der Spruch „Leben und leben lassen“. | Tgl. | Dreimühlenstr. 28 | www.valentinstueberl.com | Bus 152 Ehrengutstraße

Cord

Das Beste zuerst: Der Panoramablick auf die nächtlichen Lichter der Stadt ist einmalig. Die gemütliche Sitzlandschaft aber auch. Eigentlich ist hier alles sehr entspannt, auch die Musik à la Indie, Britpop und Swing zieht Leute an, die es lässig mögen. Regelmäßige Lesungen. | So geschl. | Sonnenstr. 18 | www.cord.tv | U/S-Bahnhof Stachus

Kultfabrik

Auch wenn das Pacha aus der Ecke weggezogen ist, bleibt noch die Kultfabrik für vergnügungswütige Besucher vor allem aus dem Umland. Mehr als 20 Clubs und Diskos gibt es auf dem ehemaligen Kunstpark-Ost-Gelände - von der Tonhalle (Konzerte) über das Kalinka (Russische Partyhits) bis zum Americanos (Anmach-Schuppen). Im Gegensatz zu alten Zeiten spürt man aber sehr die Lust der Macher am Geldverdienen. | Tgl. | Grafinger Str. 6 | www.kultfabrik.info | U/S-Bahnhof Ostbahnhof

Mia

Ein weiterer schicker Tanztempel im Zentrum Münchens. Auf drei Stockwerken essen, trinken und tanzen schöne Menschen. Mit dem integrierten Restaurant (euroasiatische Küche und Sushi) folgt das Mia dem aktuellen Trend. Für einen ersten Überblick sollten Sie von der Galerie aus den himmelblauen und rosafarbenen Club auf sich wirken lassen. | Mo-Do geschl. | Herzogspitalstr. 6 | www.mia-club.de | U-S-Bahnhof Stachus

Optimolwerke

Das Gelände liegt direkt südlich der Kultfabrik und ist der Rest des ehemaligen Kunstparks Ost. In den 14 Clubs unterschiedlichster Prägung (von der Großdisco Das Spiegelzelt bis zu Münchens angesagtestem Elektroclub Harry Klein) weht noch der Hauch des alten KPO. Was vielleicht daran liegt, dass die Wirte eher auf die Kundschaft schauen als aufs Geld. | Tgl. | Friedenstr. 10 | www.optimolwerke.de | U/S-Bahnhof Ostbahnhof

Pacha

„Pacha-Clubs“ sind inzwischen von Ischgl bis Ibiza in ganz Europa weit verbreitet und garantieren fast immer eine ausschweifende Party. Der Club in München macht da keine Ausnahme. Und wenn international bekannte DJs ein Gastspiel im Pacha geben, dann ist die Stimmung wirklich am Überkochen. | Do-Sa | Maximiliansplatz 5 | www.pacha-muenchen.de | U/S Bahnhof Karlsplatz

P1

Münchens traditionsreichster Edelschuppen für Menschen, die schön genug sind, um den Türsteher von ihrer Wichtigkeit zu überzeugen. Hier ist ab Mitternacht der Gral der beautiful people. | Tgl. | Prinzregentenstr. 1 | www.p1-club.de | U 4/5 Lehel

Registratur

Dieser Club und das direkt benachbarte Funky Kitchen gelten als die angesagtesten Innenstadtclubs. Sie sind im ehemaligen Gebäude der Stadtwerke untergebracht, strahlen in gnadenlosem 60er-Jahre-Stil und bieten Austob- und Anbandlmöglichkeit bis 5 Uhr. | So-Mi geschl. | Blumenstr. 28 | www.dieregistratur.de | U 1/2/3/6 Sendlinger Tor

4004

Münchens größte Disko. Beim Szenevolk zwar als Tummelplatz pubertierender Landjugend verschrien, trotzdem immer brechend voll. | So-Do geschl. | Landsberger Str. 169 | www.viertausendvier.de | S-Bahnhof Donnersbergerbrücke | kostenloser Shuttlebus | Tram 18, 19 Am Lokschuppen

Fast Food Theater

Das Improvisationstheater ist auf wechselnden Bühnen zu Hause. Regelmäßige Formate wie die Montagsshow werden durch immer neue Vorgaben des Publikums belebt. | Zentrale: Häberlstr. 20 | Tel. 26026374 | www.fastfood-theater.de

Lach- & Schiessgesellschaft

Nach wie vor Münchens renommiertestes Kabarett. Qualität garantiert! Man sitzt wie in einer Ölsardinenbüchse. Tipp: die jährliche Silvestergala. | Haimhauser Str./Ursulastr. | Tel. 391997 | www.lachundschiess.de | U 3/6 Münchner Freiheit

Münchner Lustspielhaus

Mal Liedermacherei, mal Kabarett, mal Konzertantes. Hochkarätige Kleinkunst in plüschigem Ambiente und mit vielen Kultfiguren aus dem bayerischen Raum: Isarindianer Willy Michl, Politkabarettist und Deutschtürke Django Asül oder auch die gute alte Spider Murphy Gang. | Tgl. | Occamstr. 8 | Tel. 344974 | www.lustspielhaus.de | U 3/6 Münchner Freiheit

Tams

Das Theater am Sozialamt, kurz TamS genannt und von der Kritik mit dem Prädikat „Welthinterhoftheater“ geadelt, liegt im Herzen Schwabings. Und dort liegt es gut. Höchst eigenwillig wird hier inszeniert, interpretiert und uraufgeführt. Valentinesk Münchnerisches mischt sich mit globaler Experimentierlust. | Haimhauser Str. 13a | Tel. 345890 | www.tamstheater.de | U 3/6 Münchner Freiheit

Theater im Fraunhofer

Hinterhofkabarett mit erlesenem Programm. Premierenort der Kleinkunstelite, aber es ist schwer, Karten zu bekommen. | Fraunhoferstr. 9 | Tel. 267850 | www.fraunhofertheater.de | U 1/2 Fraunhoferstraße

Cinema

Bestes Programmkino mit Originalversionen, berühmt für Double- und Triple-Features. | Nymphenburger Str. 31 | Tel. 555255 | www.cinema-muenchen.com | U 1 Stiglmaierplatz

Neues Rottmanns

Filmkunstkino mit anspruchsvollem Programm. Kämpft einsam und erfolgreich gegen die Verleihermafia und Großkinobesitzer. Von Cineasten sehr geschätzt. | Rottmannstr. 15 | Tel. 521683 | www.rottmann-kino.de | U 1 Stiglmaierplatz

Filmtheater Sendlinger Tor

Münchens ältestes Kino besticht durch seinen Oma-Charme. Das große Haus zeigt auf seiner großen Leinwand Durchschnittsrenner. Logenplätze! | Sendlinger-Tor-Platz | Tel. 554636 | www.filmtheatersendlingertor.de | U 1/2/3/6 Sendlinger Tor

Werkstattkino

Hard & Heavy, Undergroundkino mit viel diskutiertem Programmangebot, Tempel der B-Movies und zu Kultstreifen hochstilisierten Sexfilme. | Fraunhoferstr. 9 | Tel. 2607250 | www.werkstattkino.de | U 1/2 Fraunhoferstraße

Gasteig

München hat drei A-Orchester, also Klangkörper erster Klasse. Dazu gehören die Münchner Philharmoniker, das Bayerische Staatsorchester (Oper) und das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Die Philharmoniker sind im Gasteig zu Hause, jenem als Kulturbunker beschimpften Koloss oberhalb der Isar. Der große Saal ist hübsch anzuschauen, bietet aber akustische Probleme. Gleich nebenan: das Gastrowunder Gast. | Rosenheimer Str. 5 | Tel. 480980 | www.gasteig.de | S-Bahnhof Rosenheimer Platz

Herkulessaal

Klassisches in klassizistischer Umgebung: Der Herkulessaal der Residenz ist der Wallfahrtsort des Münchner Konzertpublikums. | Residenzstr. 1 | Eingang Hofgartenstr. | Tel. 290671 | U 3/4/5/6 Odeonsplatz

Musikhochschule

Tipp für Liebhaber der E-Musik: Im großen Saal gastieren oft junge Künstler aus den Meisterklassen der europäischen Musikhochschulen. | Arcisstr. 12 | Tel. 28903 | www.musikhochschule-muenchen.de | U 2 Königsplatz

Nationaltheater

Münchens Oper, das Haus Nummer eins, sowohl künstlerisch als auch was die Höhe der Subventionen betrifft. | Max-Joseph-Platz 2 | Tel. 218501 | www.bayerische.staatsoper.de | Tram 19 Nationaltheater

Prinzregententheater

Grandioser Wiederaufbau des einstigen Opernhauses. Heute wird das Prinzregententheater vornehmlich als Konzertsaal genutzt und rühmt sich, die beste Akustik der Stadt zu haben - und ein wunderschönes Café. | Prinzregentenplatz 12 | Tel. 218502 | www.prinzregententheater.de | U 4 Prinzregentenplatz

Staatstheater am Gärtnerplatz

Bürgerliches Pendant zu den Hoftheatern, seit der Spielzeit 2007/2008 unter der Leitung von Indentant Ulrich Peters. Repräsentatives Haus, zu Unrecht als Ableger der Oper diffamiert. | Gärtnerplatz 3 | Tel. 202411 | www.staatstheater-am-gaertnerplatz.de | U 1/2 Fraunhoferstraße

Pasinger Fabrik

Um das Wunder „Pasinger Fabrik“ zu verstehen, muss man wissen, dass der Ortsteil Pasing seine Eigenheiten hat. 1933 eingemeindet, versteht sich der Pasinger immer noch als ebensolcher und nicht als Münchner. Insofern ist es schon etwas Besonderes, dass eines der ehrgeizigsten Kulturprojekte der Stadt ausgerechnet in Pasing entstanden ist. In dem alten Fabrikgebäude nördlich des Bahnhofs werden Ausstellungen, Theater und Musik geboten, das Theater Rote Rüben und sogar Münchens kleinstes Opernhaus sind hier beheimatet. Zentrum ist das Café-Restaurant, betrieben von der Cantina GmbH, die auch fürs Ruffini zuständig ist. Die Weinkarte ist erlesen, Galerie mit wechselnden Ausstellungen. | Mo geschl. | August-Exter-Str. 1 | Tel. 82929079 | www.pasingerfabrik.com | S-Bahnhof Pasing

Atomic Café

Hier tobt der Sound der Jugend und trifft sich die Britpop-Szene der Stadt. Viel Glitzer, viel Retro, viel Party. Hier hört man Trends, bevor sie welche sind. | So geschl. | Neuturmstr. 5 | www.atomic.de | U/S-Bahnhof Marienplatz

Jazzclub Unterfahrt

Zu fairen Eintrittspreisen können Jazzfreunde hier die immer noch hochkarätige Münchner Szene meist zusammen mit den Stars aus dem internationalen Bigbusiness des Jazz erleben. Jeden Sonntagabend Session. | Tgl. | Tel. 4482794 | www.unterfahrt.de | Einsteinstr. 42 | U 4/5 Max-Weber-Platz

Muffathalle

Zwei grüne Politiker haben hier ein Schnäppchen gemacht. Ursprünglich war das hübsche Jugendstilgebäude mal ein Heizkraftwerk - heute wird hier mit Konzerten, Tanz, Theater und Performance eingeheizt. Subventionierte Subkultur, ein prima Café, der Szeneclub Ampere (Fr und Sa) und im Sommer ein romantischer Biergarten - ein Schmuckstück für die Stadt. | Tgl. | Zellstr. 4 | Tel. 45875010 | www.muffathalle.de | S-Bahnhof Rosenheimer Platz oder Isartor

New Backstage

Hart und heavy. Die Crossoverkneipe der Stadt. Independentmusik, laut, jung, schräg. Ist an die Nordseite der Friedenheimer Brücke umgetopft worden. Im Sommer ein absoluter Geheimtipp: der lauschige Biergarten, der bei Konzerten zur Open-Air-Location mutiert. | Tgl. | Friedenheimer Brücke 7 | Tel. 1266100 | www.backstage089.de | Tram 16/17 Steubenplatz

Night Club im Bayerischen Hof

Münchens renommiertester Jazzladen. Hier gastieren von Klaus Doldinger bis Joe Zawinul die Großen der Szene. Während sonst in der Stadt die wenigen Jazzclubs dichtmachen, tobt hier das Musikerleben, weil das Hotel den Club subventioniert. Die Getränke sind zwar teuer, aber musikalisch geht man kaum ein Risiko ein. | Tgl. | Promenadeplatz 2-6 | Tel. 2120994 | www.bayerischerhof.de | U-S-Bahnhof Stachus | Tram 19 Theatinerstraße

Podium

Im einstigen Dixieschuppen trifft sich hier die Creme der Münchner Rockmusiker, um der Lust an Coverversionen zu frönen. | Tgl. | Wagnerstr. 1 | Tel. 399482 | www.schwabingerpodium.com | U 3/6 Münchner Freiheit

Altes Residenztheater/Cuvilliés-Theater

Architektonisches Kleinod, eine Perle des höfischen Rokoko - und ein Nachbau nach dem Wunsch der Münchner, denn das ursprüngliche Resi wurde im Krieg zerstört. Das Originaltheater war Schauplatz prunkvoller Inszenierungen von Barockopern, etwa 1781 der Uraufführung von Mozarts „Idomeneo“, sein Nachbau ist Bühne für etabliertes Erfolgstheater. Bis ins Jahr 2008 ist der Theaterbetrieb wegen Renovierung eingestellt, das Gebäude kann solange auch nicht besichtigt werden. Es lohnt sich, den aktuellen Stand telefonisch zu erfragen. | Residenzstr. 1 | Tel. 296836 | Tram 19 Max-Joseph-Platz

Deutsches Theater

So ziemlich alles wird hier geboten - vom Faschingsball über die Operette bis zum Liedermacherkonzert. | Schwanthalerstr. 13 | Tel. 55234444 | www.deutsches-theater.de | U/S-Bahnhof Stachus

I-Camp

Einst als „Neues Theater“ seinem Namen mehr als gerecht geworden. Jetzt etwas flippiger und noch experimenteller. | Entenbachstr. 37 | Tel. 650000 | www.i-camp.de | U 1/2 Kolumbusplatz

Komödie im Bayerischen Hof

Boulevardtheater für Leute, die gerne ihre Garderobe zeigen. | Promenadeplatz 6 | Tel. 29160530 | www.komoedie-muenchen.de | U/S-Bahnhöfe Stachus

Marionettentheater

Traditionelles Haus. Für Kinder mit Sinn für Musik gibt es eine wunderbare Inszenierung der „Zauberflöte“. | Blumenstr. 32 | Tel. 265712 | www.muenchner-marionettentheater.de | U 1/2/3/6 Sendlinger Tor

Metropol

Viel Elan und Mut, man spielte gar „Black Rider“ von Wilson. Oder die Bibel - in zwei Stunden. | Floriansmühlstr. 5 | Tel. 32195533 | www.metropoltheater.com | U 6 Freimann

Münchner Kammerspiele (Schauspielhaus)

Der Intendant Frank Baumbauer kam zum Jahrtausendwechsel, das Haus selbst wurde von Grund auf saniert, das Prestigerennen mit der Konkurrenz, dem Residenztheater, läuft. Denn die Münchner Kammerspiele galten über Jahrzehnte als eine der besten Sprechbühnen der Nation, vor allem was die Aufbereitung der Klassiker in neuem Gewand betrifft. Baumbauer setzt die Tradition auf seine Weise fort, allerdings auch mit modernen Werken und meist recht jungen, abenteuerlustigen Regisseuren, weswegen einige der älteren Stars mit Dieter Dorn über die Straße gewandert sind. Trotzdem heißt es meistens an der Kasse: ausverkauft. | Maximilianstr. 28 | Tel. 23396600 | www.muenchner-kammerspiele.de | U 3/4/5/6 Odeonsplatz

Residenztheater

Seit Dieter Dorn dort wirkt, geht es wieder aufwärts mit der berühmten Sprechbühne, die dem Freistaat gehört und die vom Steuerzahler hoch subventioniert wird. Der Spielplan ist gespickt mit den Highlights des großen Theaters, mit phantastischen Gastspielen aus Berlin und Wien, mit großen Namen und mit einem ausgewogenen Verhältnis zwischen Tradition und Moderne. | Max-Joseph Platz 1 | Tel. 218501 | www.bayerischesstaatsschauspiel.de | U 3/4/5/6 Odeonsplatz

Schauburg

Städtisches Haus für junge Leute. Unter kundiger Intendanz eine viel versprechende Bühne. | Franz-Joseph-Str. 47 | Tel. 23337171 | www.schauburg.net | U 2 Josephsplatz

Volkstheater

Im Herbst 2002 übernahm Christian Stückl dieses finanzielle Sorgenkind der Stadt. Stückl hat nicht nur die Oberammergauer Passionsspiele inszeniert, sondern auch den „Jedermann“ in Salzburg. In seinem neuen Haus aber scheint er eher ein begnadeter Partyveranstalter zu sein denn ein Intendant mit glücklicher Hand. Die Kritiker schwanken zwischen Jubel und gesenktem Daumen, doch unterhaltsam ist das Programm auf alle Fälle. | Brienner Str. 50 | Tel. 5234655 | www.muenchner-volkstheater.de | U 1 Stiglmaierplatz