Reisetipps Los Angeles

Insider Tipps Los Angeles MARCO POLO Korrespondentin Anna-Barbara Tietz im Interview

Die freie Journalistin und Filmemacherin Anna-Barbara Tietz lebt seit 1996 in Los Angeles. Näheres unter www.annabarbaratietz.com

Wie ist es dazu gekommen, dass Sie in Los Angeles leben?

Ganz zufällig. Ich wollte einfach mal für ein Jahr raus aus Deutschland. An Kalifornien hatte ich dabei nie gedacht, bis ich einen alten Studienfreund besuchte, der wegen der Filmindustrie hier war. Als wir im Januar in seinem Cabrio auf dem Pacific Highway durch Malibu cruisten, habe ich gedacht: „Warum eigentlich nicht...“. Von da an gab es immer gute Gründe, noch zu bleiben. Jahrespläne mache ich inzwischen nicht mehr. Ich bleibe hier, so lange es mir gefällt.

Was reizt Sie an Los Angeles?

Die Vielseitigkeit. L.A. ist ein Schmelztiegel der Kulturen und Lebensstile. Meine Nachbarn kommen aus der ganzen Welt. Hier ist alles erlaubt, da wird das eigene Leben zum Experiment. Man hat die ganze Bandbreite des Lebens: den Glitter der Traumfabrik und die harte Realität in den Armenvierteln, innovative Köpfe und geliftete Gesichter, die Fastfood-Gesellschaft und Gesundheitsfanatiker, erstklassige Hoch- und eine bunte Subkultur. Außerdem sind die Leute immer freundlich und positiv. Das steckt an und beflügelt den Alltag.

Wo und wie leben Sie genau?

Am Strand in Venice Beach. Und das ist herrlich. Ich gehe mindestens einmal am Tag zum Meer. Wenn mir die frische Brise um die Nase weht, ich nichts außer Wellen, Delphinen und den Horizont sehe, dann weiß ich, dass alles ok ist. Das ist meine Oase in dieser Megastadt. Fahrräder und Skateboards sind die bevorzugten Transportmittel in Venice, das macht den Alltag in Venice etwas „europäischer“ als im Rest von L.A.

Was machen Sie beruflich?

Als Journalistin habe ich über die Jahre alles mögliche gemacht - Nachrichten, Print, ich war lange Zeit Radiokorrespondentin. Im Moment produziere ich hauptsächlich Beiträge für das deutsche Fernsehen. Zwischendrin arbeite ich an Dokumentarfilmen, das ist meine große Leidenschaft.

Kommen Sie viel in L.A. herum?

Ja, und das ganz nahtlos zwischen Arbeit und Freizeit. Beruflich bin ich viel auf Hollywood-Events unterwegs, ich erzähle aber auch Geschichten über ungewöhnliche Orte, über Trends und die herrlich exzentrischen Menschen in dieser Stadt. Das kulturelle Angebot ist phantastisch, und dann ist da die Natur! Ich wandere und jogge in den Bergen von Santa Monica und lerne gerade das Mountainbiking. Ich bin zur begeisterten Surferin geworden - Malibu hat die tollsten Wellen -, und ich liebe die Stille und Weite in der Wüste vor der Stadt.