Reisetipps Kalifornien

Szene Kalifornien

Petra Hartmann

ist Kalifornienfan und -kennerin! Seitdem sie in L.A. gejobbt hat, packt sie mehrmals im Jahr die Koffer und reist dorthin. Ihr Faible für den Golden State kann sie auch bei ihrer Arbeit ausleben: Als Pressereferentin für FTI Touristik ist sie immer up to date über die neuesten Trends. Ihr Lieblingsort? West Hollywood - wegen der coolen Atmosphäre zwischen Glamour und kalifornischem Laisser-faire.

Fashionable Golden State

Die Nachwuchsdesigner kommen

Lokale Designer bringen frischen Wind in die Modeszene. Events und kleine Boutiquen sind Anziehungspunkt für Fashionfans. Thread heißtdas Lifestyle- und Shopping-Event in San Diego und San Francisco, bei dem man sich mit den coolen Teilen von aufstrebenden Designern eindecken (www.threadshow.com). Mit ihren außergewöhnlichen Modeschauen Fresh Faces in Fashion schafft Gen Art eine Plattform für Nachwuchstalente in Los Angeles und San Francisco (www.genart.org). Shoppingtipps: Amy Hemmens aus Sacramento entwirft für ihr Label Naik Fur Kleider und Mützen - vorzugsweise aus Vintage-Stoffen mit Details wie Makramee oder Kunstzöpfen (1617 16th St. | Sacramento | www.naikfur.com). Terri Olson and Ann D'Apice kreieren für Minnie Wilde kesse Mode und Accessoires mit coolen Details (3266 21st St. | San Francisco | www.minniewilde.com). Handbemalte Designershirts gibt's bei Lemon Twist (537 Octavia St. | San Francisco | www.lemontwist.net).

Coole Mixturen

Drinks, die es in sich haben

Ausgefallene Cocktail-Kreationen sind in! Verwendet werden Gewürze, Kräuter, exotische Früchte, Grüner Tee oder Sake. Drinks mit Holunder oder Kumquat werden bei Range in San Francisco mit Salbei oder Ingwerhonig verfeinert (842 Valencia St. | www.rangesf.com). In der hippen Abode Restaurant & Lounge schlürft man mit essbaren Blumen garnierten Elderflower Green Tea Martini (1541 Ocean Ave. | Santa Monica | www.aboderestaurant.com), in Beverly Hills dagegen kommt man im blue on blue Restaurant nicht an einer Gurken-Wassermelonen-Margarita vorbei (9400 W Olympic Blvd. | www.avalonbeverlyhills.com). Black Martini heißt die Spezialität von The Bitter End (770 5th Ave. | www.thebitterend.com) in San Diego.

Trendsport Disc Golf

Neue Herausforderung

Die Nummer eins in Sachen Outdoor-Freizeitsport heißt Disc Golf. Auf einem Parcours mit Metallkörben statt Löchern gilt es, die Frisbee-Scheibe mit so wenig Würfen wie möglich in die Körbe zu befördern. Der San Francisco Disc Golf Club promotet den Funsport und ist auch für den neuen Disc-Golfplatz (Marx Meadow | www.sfdiscgolf.org) im Golden Gate Park verantwortlich. Im Aquatic Park Disc Golf Course ist das Wasser die große Schwierigkeit der 18 „Löcher“ (Bolivar Dr. | www.ebdgc.org). Weitere sportliche Hotspots sind der Skyline Wilderness Park (2201 Imola Ave. | Napa) und der De Laveaga Disc Golf Club (343 Soquel Ave. | Suite 45 | Santa Cruz | www.delaveagadiscgolf.com).

Beauty-Event

Alles für die Schönheit

Schönheitssalons locken mit ausgefallenen Anwendungen und steigern Maniküre, Massage und Co. zum Event. Das stylishe Bliss Spa in L.A. ist nicht nur als Promi-Hotspot bekannt, sondern auch für Treatments wie den Carrot & Sesame Body Buff und das legendäre Brownie-Büfett (930 Hilgard Ave. | www.blissworld.com) - gibt's übrigens auch in San Francisco (181 Third St.). Oder wie wäre es mit Chocolate Martini Facial oder Kir-Royal-Manicure? Dann ab zu Mani-Kir Royale (11008 Magnolia Blvd.) in Hollywood. Hier lässt man es sich im coolen 60s-Interior gut gehen. Die Beauty Bar in San Diego lädt zur Martinis & Manicures Happy Hour mit Musik vom DJ-Pult (4746 El Cajon Blvd. | www.beautybar.com).

Fun Workouts

Fitness trifft Spaß

Neue Fitnesskurse erobern den Staat. Oberstes Gebot: Spaß. Das beweist Crunch in L.A. (8000 Sunset Blvd. | www.crunch.com), wo Fitness mit Entertainment fusioniert. Auf dem Programm stehen Cycle Karaoke und Stiletto Strength, das für schöne Beine sorgt und Unfällen mit Stöckelschuhen vorbeugt. Beliebt sind auch 24 Hour Tease, ein Striptease-Aerobic-Kurs, bei 24 Hour Fitness (1314 Fulton Ave. | Sacramento) und Cowboy Boogie in Pasadena (465 N Halstead St., beide | www.24hourfitness.com).

Gute Aussichten

Besondere Nightlife-Hotspots

Das Must-Have der In-Clubs sind Rooftop Lounges oder Terrassen mit Trend-Accessoires wie Day-Beds, Cabanas und offenem Feuer am Abend. Place to be für die Szene in L.A. ist die Elevate Lounge. Im 21. Stock mitten in Downtown genießt man Spitzendesign und einen tollen Ausblick über die Stadt (811 Wilshire Blvd. | Suite 2100 | www.elevatelounge.com). Trendsetter gelangen im funky Stingaree über durchsichtige Treppen aufs Dach zu orangefarbenen Sofas und VIP-Cabanas (454 6th Ave. | San Diego | www.stingsandiego.com). Ebenfalls beliebt: die Sky Terrace des Medjool in San Francisco mit 360-Grad-Blick (2522 Mission St. | www.medjoolsf.com).

San Diego im Wandel

Von der Surferstadt zur Style-Metropole

San Diegos neue Boutiquehotels im historischen Gaslamp Quarter kombinieren hohe Backsteinwände mit modernem Design. The Ivy überzeugt mit Butler-Service und opulenten Badezimmern. Außerdem beeindruckend: Das Personal trägt Outfits des Designers Tadashi Shoji (600 F St. | www.theivyhotel.com). The Keating setzt italienischen Style von Ferrari-Designer Pininfarina in einem Gebäude von 1890 in Szene. Kein Wunder, dass klare Linien und Sportwagen-Rot überwiegen. Man wohnt im Loftstil ohne Wände zwischen Bad und Schlafraum (432 F St. | www.thekeating.com). Aushängeschild des Hotel Solamar sind schicke Zimmer in Aqua- und Schokofarben, Details wie gepunktete Tagesdecken und In-Room Spa-Service (435 6th Ave. | www.hotelsolamar.com).

Weniger ist mehr

Small-Plate Cuisine

Genuss ohne Reue: Mini-Portionen machen es möglich. Anstelle von nur einem Gericht, werden gleich mehrere auf einmal bestellt. Der Vorteil? Man kann viel probieren, mit Freunden teilen und hat noch dazu ein gutes Gewissen, denn die Portionen sind winzig. Global Tapas wie Hühnchen-Spieße mit Zitronengras-Marinade oder mini Quesadillas kommen im ultrastylishen Confidential in San Diego auf die Teller. Zum Nachtisch gibt's weiße Brownies, dazu Vanilleeis, Karamellsauce und Erdbeerpüree, alles in Miniatur (901 4th Ave. | www.confidentialsd.com). In der Lounge von Table 8 (7661 Melrose Ave. | www.table8restaurants.com) in L.A. lassen sich sogar Promis wie Jennifer Aniston die mundgerechten Portiönchen schmecken: z.B. Thunfisch-Crostini an Kichererbsenpüree und Tapenade. Angus Sliders mit schwarzen Trüffeln und Brie sind die Trendhappen im schicken Circa in San Francisco (2001 Chestnut St. | www.circasf.com).