Reisetipps Barcelona

Einkaufen Barcelona Vom Ladenhüter bis zum letzten Schrei

Zwischen Modetempeln, mediterranen Märkten und Antiquariaten

„Ich kaufe, also bin ich“: Dass ein berühmtes Barceloner Designkaufhaus die ironisch abgewandelte Weisheit als Werbeslogan wählte, ist kein Zufall.

Den Katalanen war stets daran gelegen, ihr Wesen möglichst eindrucksvoll zur Geltung zu bringen. Dafür sprechen die vielen exklusiven Geschäfte vor allem im oberen Teil der Stadt, ob in prächtigem Jugendstil oder edel-postmodernem Understatement: vor allem an der Rambla de Catalunya (oberhalb der Plaça de Catalunya!), am Passeig de Gràcia und der Avinguda Diagonal samt Seitenstraßen. In der Altstadt finden Sie eher kleine Läden, alteingesessene Kolonialwarenhändler, Kurioses, Kitsch, Kunsthandwerk oder Trödel - oft in winzigen Räumen, in denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint.

Neben den traditionsreichen Läden eröffnen in jüngster Zeit zunehmend Trendshops und hippe Modeboutiquen, besonders in der Carrer Avinyó. Im Ribera-Viertel haben sich bezaubernde Läden für Kunsthandwerk, Designerklamotten oder Delikatessen angesiedelt, vor allem um den Passeig del Born und die Gasse Flassaders herum.

Einkaufen in Barcelona macht Spaß, ist allerdings nicht gerade billig. Will man den Statistiken glauben, liegen die Preise hier über denen in München oder Düsseldorf. Vergessen Sie Fächer und Flamencotänzerinnen - Sie befinden sich in einer europäischen Hochburg in Sachen Design, Mode und Kunsthandwerk. Letzteres sollten Sie sorgfältig aussuchen, damit Sie nicht „typisch katalanische“ Keramik in Wirklichkeit aus Hongkong erwerben. An den Infostellen des Fremdenverkehrsamts bekommen Sie eine Liste empfohlener Läden. Eine gute Adresse für Geschenkideen sind außerdem Barcelonas Museumsshops. Die Geschäfte öffnen im Allgemeinen montags bis freitags von 10-14.30 Uhr und von 16.30-20 Uhr. Die großen Einkaufszentren und Kaufhäuser sind meist bis 21 Uhr geöffnet, viele durchgehend, oft auch samstags.

Antiquitätenläden in Barcelona

Barcelona ist ein Mekka für (zahlungskräftige) Liebhaber des katalanischen Jugendstils. Tipp für weniger Betuchte: Schauen Sie mal in die mitunter etwas schäbig wirkenden Läden rund um den Flohmarkt der Encants Nous.

Altstadt

Die stimmungsvollsten Antiquitätenläden zum Schauen und Stöbern liegen in den mittelalterlichen Gassen des ehemaligen Jüdischen Viertels: in der Carrer de la Palla und in der Gasse Banys Nous.

Büchershops der Museen

Wenn Sie Kunstbücher, Bildbände oder Ausstellungskataloge suchen: In den Büchershops der Museen finden Sie oft eine ausgezeichnete Auswahl, besonders in der Miró-Stiftung, im Picasso-Museum oder im Zentrum für Zeitgenössische Kultur.

La Central del Raval

In der barocken Kapelle befindet sich eine der größten und bestsortierten Buchhandlungen Europas. | Elisabets 6 | www.lacentral.com | Metro Catalunya (L1, L3)

Laie

Anspruchsvolles Angebot aus Literatur, Kunst, Design, Film und Fotografie. Literaturcafé mit internationaler Presse. | Pau Claris 85 | www.laie.es | Metro Catalunya (L1, L3)

Cacao Sampaka

Reinste Kakaokultur, ohne Zusatzstoffe. Überraschende Schokoladenkreationen und Geschmacksrichtungen. | Cafébetrieb Mo-Sa 9-21 Uhr | Consell de Cent 292 | www.cacaosampaka.com | Metro Passeig de Gràcia (L2, L3, L4)

Caelum

Himmlische Köstlichkeiten, in spanischen Klöstern hergestellt: Gebäck, Marzipan, Honig, Weine, Liköre. Im restaurierten Keller aus dem 14. Jh. können Sie bei Kerzenschein und alter Musik Tees und Messweine probieren. | Mo 17-20.30 Uhr, Di-Do 10.30-20.30 Uhr, Fr und Sa 10.30 bis 23.30, So 11.30-14.30 Uhr | Carrer de la Palla 8 | Metro Liceu (L3)

Casa Gisbert

Bezaubernder, über 150 Jahre alter Kolonialwarenladen im Ribera-Viertel. Der Ofen, in dem Pflaumen oder Aprikosen gedörrt werden, ist seit 1851 in Betrieb und einzigartig in ganz Spanien. | Di geschl. | Sombrerers 23 | www.cangisbert.com | Metro Jaume I (L4)

Fargas

Anblick und Aroma der frisch zubereiteten Schokolade sind so verführerisch, dass selbst beste Diätvorsätze nichts nützen. Schöner Jugendstilladen, seit 1827 die erste xocolateria am Platz. | Carrer del Pi 16 | Metro Catalunya (L1, L3)

Herbolari del Rei

1818 eröffneter, sehenswerter Laden mit Spezereien, Gewürzen und Mittelmeerkräutern. | Vidre 1 | Metro Liceu (L3)

Mercat de Sant Josep/La Boqueria

La Boqueria, der „Bauch Barcelonas“, wird die berühmte Markthalle an der Rambla genannt. Hier kaufen nicht nur katalanische Hausfrauen, sondern auch die Spitzenköche der Stadt. Bestaunen Sie die aufgetürmten Berge fangfrischer Fische und Meeresfrüchte, die appetitlich angehäuften Pilze, Peperoni, Nüsse oder Trüffeln. Meiden Sie die überteuerten Stände am Eingang. Und probieren Sie die zu Delikatessen verarbeiteten frischen Produkte an den Ständen am Rand der Halle, am besten an der Theke von Pinotxo. | Rambla 85 | Metro Liceu (L3)

Pastelería Escribà

Historische Jugendstilkonditorei, dazu eine der besten Barcelonas. | Rambla 83 | Metro Liceu (L3)

La Pineda

Tapas, Wurst, Wein. Bezaubernder alter Kolonialwarenladen mit Probiertischen. | Mo-Sa 9-15 und 18-21.30 Uhr, So 11-15 und 18-21.30 Uhr | Pi 16 | Metro Liceu (L3)

Queviures Murria

Wunderschöner Kolonialwaren-Jugendstilladen. Hauseigener cava. | Roger de Llùria 85 | Metro Passeig de Gràcia (L2, L3, L4)

Vila Viniteca

Neben Spitzenweinen aus dem Priorat oder Kultweinen wie „Vega Sicilia“ gibt es weitere 3000 Abfüllungen. Daneben finden Sie eine reiche Auswahl an Sherrys, Wermutsorten und Raritäten. | Agullers 7 | Metro Jaume I (L4)

B.D. Ediciones de Diseño

Möbel, Objekte und Accessoires zeitgenössischer Gestalter, von Designern wie Oscar Tusquets oder Javier Mariscal bis zu aktuellsten Tendenzen. In einem imposanten Gebäude des Jugendstilarchitekten Lluís Domènech i Montaner. | Mallorca 291 | www.bdbarcelona.com | Metro Passeig de Gràcia (L2, L3, L4)

D Barcelona

Accessoires und Dekoratives: witzige Geschenke, schrille Objekte. | Rec 61 | Metro Jaume I (L4)

Dom

Avantgardistische Möbel und ausgefallene Mitbringsel. | Avinyó 7 | Metro Liceu (L3) | und | Provença 249 | www.id-dom.com | Metro Diagonal (L3, L5)

Recdi8

Hier gibt es Objekte direkt vom Designer - kurios, originell, exklusiv. | Espasería 20 | www.recdi8.com | Metro Jaume I (L4)

Vinçon

Gehörte zu den ersten, bahnbrechenden Designshops der Stadt und ist immer noch eine gute Adresse. Sehenswert ist auch die Möbelabteilung: In diesen Räumen wohnte einst der Jugendstilmaler Santiago Rusiñol. | Passeig de Gràcia 96 | www.vincon.com | Metro Diagonal (L3, L5)

Centre Permanent d'Artesania

In dem Ausstellungszentrum für einheimisches Kunsthandwerk können Sie viele der Exponate zu angemessenen Preisen erwerben. Das Spektrum reicht von Keramik, Glas- oder Eisenarbeiten in traditioneller Machart bis zu hochaktuellem, modischem Design. | Passeig de Gràcia 55 | Metro Passeig de Gràcia (L2, L3, L4)

Cerería Subirá

Bezaubernder Kerzenladen, in dem die Zeit seit 1761 stillzustehen scheint. | Llibreteria 7 | Metro Jaume I (L4)

La Manual Alpargatera

Die beliebten espardenyes, Leinenschuhe auf Bastsohlen, werden in dem volkstümlichen Betrieb bereits seit Generationen maßgefertigt: ob für Laufkundschaft oder so prominente Füße wie die von Michael Douglas. | Avinyó 7 | Metro Liceu (L3)

Textil-Route

Lange Zeit standen die historischen Handwerkerhäuser und Webereien des Ribera-Viertels leer. Seit einigen Jahren werden die Gebäude von jungen Gestaltern bezogen und wieder belebt. Vor allem um die Straßen Banys Vells, Esquirol Flassaders und Barra de Ferro herum finden Sie sehr interessante Läden, Textilwerkstätten und trendige Modeateliers. Zur Stärkung können Sie unterwegs immer wieder in stimmungsvollen Cafés und Bars einkehren. Achtung: Montags sind viele Läden geschlossen. | Metro Jaume I (L4)

Barcelonas Galerien

Etablierte Galerien finden Sie gehäuft in den Straßen Consell de Cent/Rambla de Catalunya : z. B. Carles Taché (Consell de Cent | 290) oder Prats (Rambla de Catalunya, 54), die bedeutende spanische und katalanische Künstler vertreten. Neue Galerien sind im Raval entstanden, um das Museum für Zeitgenössische Kunst und im Ribera-Viertel um den Mercat del Born.

Camper

Die tragbaren trendy Treter aus Mallorca sind zwar inzwischen weltweit berühmt, aber in Spanien immer noch erheblich günstiger als anderswo. El Triangle | Plaça Catalunya | Metro: Catalunya (L1, L3) | València 249 | Metro Passeig de Gràcia (L2, L3, L4)

La Cubana

Ein altmodisches Geschäft im besten Sinn: Hier bekommen Sie Spitzen, Handschuhe, Seidenschals und handgemalte Fächer (mantillas) - seit 1824 eine Institution. | Boqueria 26 | Metro Liceu (L3)

Custo

Schrille Prints und Materialmix: Die innovativen Tops und T-Shirts von Custo gibt es inzwischen weltweit in mehr als 50 Ländern. In diesem Altstadtladen fing Ende der 90er-Jahre alles an. | Plaça de les Olles 7 | www.custo-barcelona.com | Metro Jaume I (L4)

Lydia Delgado

Die erfolgreiche katalanische Modeschöpferin entwirft weiblich-romantische Modelle, grazil, verspielt und verträumt - ein bisschen wie aus einer anderen Welt. | Minerva 21 | www.lydiadelgado.es | Metro Diagonal (L3, L5)

Guantería Pedro Alonso

In dem Jugendstilladen finden Sie Handschuhe für fast jede Gelegenheit und Fächer. | Santa Anna 27 | Metro Catalunya (L1, L3)

El Mercadillo

Der mehrstöckige Modebasar für junge Leute ist total trendy. Verrückter Friseurladen, Café mit zauberhaftem Patio. | Portaferrissa 1 | Metro Liceu (L3)

Antoni Miró

Kataloniens Topmodeschöpfer kombiniert schlichte Eleganz und klassischen Schick zu einer unverwechselbaren Linie für zeitgeistbewusste und zahlungskräftige Individualisten. | Consell de Cent 349 | Metro Passeig de Gràcia (L2, L3, L4) | Rambla de Catalunya 100 | www.antonimiro.com | Metro Diagonal (L3, L5)

Riera Baixa

Diese kleine, auf den ersten Blick eher schäbig wirkende Straße ist höchst hip: Hier gibt es viele Secondhandläden, Tattoo- und Piercingshops sowie Geschäfte für Vintagekleidung. | Riera Baixa | Metro Liceu (L3)

Sombrerería Obach

Traditionsreiches Hutgeschäft in einem malerischen Eckladen. Seit Generationen weiß man hier, welche Bedeckung auf welchen Kopf passt. | Call 2 | Metro Liceu (L3)