Reisetipps Athen

Unterhaltung Athen Sternstunden für Nachtschwärmer

Im Sommerhalbjahr spielt sich das Nachtleben häufig im Freien ab

Schön auszugehen heißt für die meisten Griechen jedes Alters, mit Freunden oder Verwandten in einer Taverne ausgiebig zu essen und ein bisschen zu trinken. Ausgesprochene Musiklokale besucht die ältere Generation meist nur, wenn es etwas Besonderes zu feiern gibt.

Zentren des jungen Nachtlebens sind die Viertel Psirrí, Thissío, Gázi und Exarchía. Wer es lieber etwas ruhiger mag, geht in ein Sommerkino, in eines der über 100 Theater oder in eine Bouát, eine Kleinkunstbühne, wo griechische Lieder zu Piano- und Gitarrenbegleitung gesungen werden. Ein kulturelles Highlight ist Athens moderne Konzerthalle. Für Touristen gibt es zudem ein besonderes Angebot: Vorführungen griechischer Tänze in traditionellen Trachten.

Bouzoúkias

In eine Bouzoúkia gehen Griechen mit möglichst vielen Freunden, wenn sie etwas feiern wollen. Das Standardgetränk ist Whisky, der flaschenweise bestellt wird (ab 90 Euro pro Flasche). Eine Band mit verschiedenen Sängern und Sängerinnen spielt griechische Musik so laut wie möglich. Wer tanzen will, bestellt ein Lied seiner Wahl, die Freunde bilden einen Kreis um den Tänzer, feuern ihn an, werfen Blumen und Papierservietten massenweise vor seine Füße. Eine Garantie, dass man Derartiges miterlebt, hat man jedoch nie. Es gibt Abende, da herrscht in einer Bouzoúkia gähnende Leere, während an anderen Tagen die Tanzfläche kaum einmal leer wird. Vor 23 Uhr ist selten etwas los. Im Hochsommer sind die meisten Bouzoúkias geschlossen, die Musiker treten dann lieber auf den Inseln auf.

In eine Bouzoúkia geht man als Ausländer am besten nur in Begleitung griechischer Freunde. Auf keinen Fall sollte man mittanzen, wenn man nicht ausdrücklich aufgefordert wird und nicht mehr als nur Sirtáki hopsen kann - sonst verdirbt man den Athenern die Freude am Abend.

Diógenis Palace

Renommierte Bouzoúkia in Zentrumsnähe, in der oft auch Stars der griechischen Unterhaltungsmusik auftreten. Okt.-Juni Mi-Mo ab 22 Uhr | Leofóros Singroú 259, Néa Smírni

Diskotheken

Athener Diskotheken sind meist ausgesprochen modern und aufwendig gestaltet. Vor 23 Uhr ist nirgends etwas los; Getränke kosten ab etwa 10 Euro.

Lava Bore

Mainstreamdisko in der Nähe der Pláka, in die auch junge Touristen häufig gehen. Di-So ab 22 Uhr | Odós Filellínon 25

Ellinikádika

Junge Leute mögen aktuelle Musik, die in griechischem Musikstil interpretiert wird. Die Lokale sind riesengroß, die Preise hoch, die Atmosphäre super.

Radio

4 DJs; die Flasche Whisky kostet ab 70 Euro. Leofóros Aléxandras 21

Romeo+

Hier treffen sich Athens Party- und Diskogänger weit nach Mitternacht, um zu griechischer Musik weiterzufeiern, manchmal wird sogar auf Tischen und Stühlen getanzt. Mo-Sa 23.30-5.30 Uhr | Odós Ellinikoú 1, Ellinikó

Freiluftkinos

Viele Athener Sommerkinos liegen inmitten von Straßenschluchten, überraschen aber mit kleinen Gärten und Snackbars, an denen Bier und Limonade sowie die für moderne Athener fast obligaten Pommes frites zu bekommen sind. Manche dieser Kinos sind so interessant, dass man der Umgebung fast mehr Aufmerksamkeit widmet als dem Film. Gezeigt werden ältere und aktuelle Filme in Originalfassung. Die Vorstellungen - meist zwei pro Abend - beginnen erst nach Einbruch der Dunkelheit.

Aígli Village Cool

Traditionsreiches Kino im Park unmittelbar neben dem klassizistischen Ausstellungspalast Záppion. Zugang vom Leofóros Vasilíssis Ólgas

Paris

Dachgartenkino mit Blick über die Pláka und auf die Akrópolis. Im Erdgeschoss werden Reprints historischer griechischer Filmplakate und Standfotos verkauft. Odós Kidathinéon 22, Pláka

Half Note

Renommierter Jazzclub mit Livekonzerten an jedem Abend zwischen Oktober und April. Konzertbeginn Mo-Sa 22.30, So 20.30 Uhr | Odós Trivoniánou 17, nahe dem Haupteingang zum Friedhof A | www.halfnote.gr | Eintritt 30-40 Euro inkl. ein Getränk

Musiktavernen

Ein Zwischending - auch preislich gesehen - zwischen normaler Taverne und Bouzoúkia sind die Musiktavernen. Während man in eine Bouzoúkia nie Kinder mitnehmen würde, da ihnen oft der Hauch des Anrüchigen anhaftet, sieht man in den Musiktavernen durchaus Familien. Dort findet man als Ausländer am ehesten die griechische Musik und Atmosphäre, die man erwartet. Touristisch aufbereitet wird sie vor allem in den Musiktavernen in der Pláka, besonders an der Odós Mnisikléous. Programm meist ab 20 Uhr.

Paliá Tavérna Kritikoú

Gute Unterhaltung in nett dekorierten Räumen; im Sommer wird der Dachgarten geöffnet. Odós Mnisikléous 24, Pláka

Síssifos

Taverne mit einer Terrasse an einer typischen Pláka-Gasse. Allabendlich gibt's Livemusik, dazu Folkloretänze in Tracht und gängige Klänge zum Mittanzen. Odós Mnisikléous 31 | www.sissifos.gr

Rembétiko-Lokale

Die Rembétiko-Musik stammt von den Griechen Kleinasiens. Populär wurde sie aber erst nach deren Vertreibung aus der Türkei 1922. Damals entstanden in den Flüchtlingsvierteln und im Halbweltmilieu Athens zahlreiche Rembétiko-Orchester, die die Musikszene der Hauptstadt bis zum Zweiten Weltkrieg beherrschten. In Rembétiko-Lokalen tanzen manchmal die Gäste, garantiert ist das aber nicht. Als Ausländer sollte man nur mittanzen, wenn man dazu aufgefordert wird (was manchmal weit nach Mitternacht der Fall ist). Das Preisniveau ist relativ hoch, mit 35 Euro pro Person für Wein und kleine Gerichte muss man mindestens rechnen.

Palió Mas Spíti

Taverne in einem Arbeitervorort. Originelle, aber nicht immer griechische Gerichte. Di-Sa ab 21 Uhr | Odós Odemisíou 9, Kessarianí

Rembetikí Istoría

Kleineres Lokal, in dem man auch essen kann. Di-So ab 21 Uhr | Odós Ippokrátous 181, Exárchia

Stoá tou Athánaton

Die beste Möglichkeit, schon am Nachmittag Rembétiko-Musik und -Atmosphäre zu genießen, bietet dieses Lokal in den Athener Markthallen. Hier kann man auch gut essen. Nov.-Ostern Mo-Sa 15.30-19.30 u. ab 23 Uhr | Odós Sofokléous

Dóra Strátou

Die professionelle Volkstanzgruppe ist die Nummer eins in Hellas. Unter freiem Himmel zeigt sie in historischen Trachten authentische Volkstänze aus vielen Regionen des Landes. Ende Mai-Sept. Di-So 22.15 Uhr, Mi und So auch 20.15 Uhr | Philopáppos-Theater | Odós Antéou | www.grdance.org

Athens Bühnen

Mehr als 140 Bühnen spielen alles, was das internationale Repertoire hergibt. Bühnensprache ist fast ausnahmslos Neugriechisch. Antike Tragödien werden manchmal im Original gespielt. Theatersaison ist von Oktober bis April; im Sommer verlagert sich das Geschehen auf Freilichtbühnen und Festivals.

Ethnikó Théatro

Das Nationaltheater widmet sich auf drei Bühnen dem Sprechtheater jeder Art. Odós Agíou Konstantínou 22, nahe beim Omónia-Platz | Tel. 2103301880 | www.n-t.gr

Lirikí Skiní

Opern, Operetten und Ballett stehen auf dem Spielplan dieses staatlichen Musiktheaters. Häufig spielt man Operetten in deutscher Sprache, und alljährlich wird eine Oper für Schüler inszeniert. Vorverkauf tgl. 9-21 Uhr | Odós Akadimías 59-61 | Tel. 2103612461 | www.nationalopera.gr

Mégaro Mousikís Athinón

In Athens moderner Konzerthalle wird von Oktober bis Juni klassische Musik aufgeführt. Das Programm reicht von philharmonischen Konzerten berühmter Orchester wie dem der Mailänder Scala bis zu Opern- und Ballettaufführungen. In der nur 150 m von der Metrostation Mégaro Mousikís entfernten Halle gibt es ein Restaurant und ein sehr gutes Musikgeschäft, das zu den Vorstellungen geöffnet ist. Vorverkauf Mo-Fr 10-18, Sa 10-14 Uhr | Leofóros Vasilíssis Sofías | Tel. 2107282333 | Ticketoffice auch am Odós Omiroú 8 (Mo-Fr 10-16 Uhr)| Tickets via Internet mit Kreditkarte bei www.megaro.gr