Zeitvertreib auf deutschen AirportsSchöner Warten

Vor dem Abflug brauchen Passagiere in Frankfurt, Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart und München mal mehr, mal weniger Geduld. Langweilen müssen sie sich auf den Flughäfen aber nicht: Tipps, um sich die Wartezeit zu vertreiben.

Wenn alle Formalitäten erledigt sind, kann Passagieren das Warten auf den Abflug lang werden. Doch statt auf Sitzbänken auszuharren, die spätestens nach zwanzig Minuten unbequem werden, könnten die Urlauber ihre Zeit sinnvoller nutzen - wenn sie wissen, wie. Zwar halten die meisten deutschen Flughäfen im Verwöhnangebot nicht mit den asiatischen Vorreitern wie dem Incheon International Airport in Seoul, Singapore Changi oder Hong Kong International mit, die jedes Jahr um die Auszeichnung "bester Airport der Welt" konkurrieren. Aber auch der Münchner Flughafen ist stets vorne mit dabei.

Auf den folgenden Seiten finden Sie Tipps, wie Sie sich die Wartezeit auf den großen deutschen Flughäfen München, Frankfurt, Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf und Berlin-Tegel verkürzen können.

Bild: krockenmitte/photocase.com 24. September 2012, 09:132012-09-24 09:13:00 © Süddeutsche.de/dd/bön