Wintersport Wiener Schnee

Ein Langläufer am Wiener Cobenzl.

(Foto: imago/Eibner Europa)

Alle paar Jahre, wenn es mal wieder richtig Winter ist, kann man in Österreichs Hauptstadt langlaufen. So wie jetzt gerade. Daraus ergibt sich eine perfekte Verbindung aus Sport und Sightseeing.

Von Georg Renöckl

Als "Wien am Gebirge" verspottete der Wiener Feuilletonist Anton Kuh einst seine Stadt, als sie plötzlich nicht mehr die Metropole der Donaumonarchie war, sondern die zu groß geratene Hauptstadt der Alpenrepublik. Das Bodenständig-Älplerische war dem urbanen Feingeist ein Gräuel, bald floh er nach Berlin. Vielleicht hätte ihm die Bezeichnung "Wien an der Loipe" ja besser gefallen, ist der nordische Skisport doch wesentlich leichter mit eleganter Urbanität vereinbar als seine alpine Spielart mit all ihren Begleiterscheinungen. Denn ob es dem ...